Bild: Gemeinde Waldegg
     
 

Marktgemeinde Waldegg

Waldegg 246
2754 Waldegg
Tel. 02633/42285
gemeinde@waldegg.co.at
www.waldegg.co.at

EW: 2062
Fläche: 35 km²
Seehöhe: 402 m
Politischer Bezirk: Wiener Neustadt (WB)

Besonderheiten:

Die Marktgemeinde Waldegg besteht aus den Katastralgemeinden Dürnbach, Ober-Piesting, Oed, Peisching, Waldegg und Wopfing. Die Ortsteile heißen Reichental, Oed, Dürnbach, Waldegg, Peisching, Wopfing und Ober-Piesting.
Die wirtschaftliche Basis der Gemeinde Waldegg bildeten zwei Familien. August von Rosthorn gründete die Blech- und Drahtfabrik in Oed, Oskar von Rosthorn errichtete 1908 das erste Kraftwerk zur Stromerzeugung im Piestingtal, ab 1919 wurde zinnarmer Draht (Rosthornbronze) erzeugt. Arthur von Rosthorn verrichtete diplomatische Dienste für Österreich in China und Persien. Die Grabstätte der Familie befindet sich am Bergfriedhof.
Severin Zugmayer erfand den Wendepflug. Ab 1819 ging der „Zugmayersche Pflug“ von Waldegg aus in alle Welt. Der Industriellensohn Heinrich Zugmayer widmete sich als „Hobbygeologe“ der wissenschaftlichen Erforschung der Geologie des Piestingtales in der „Rhätfrage“. Seine Schriften über die Ergebnisse sind heute noch richtungsweisend.
Dr. Josef Hauer, gest. 1876 in Oed, war gemeinsam mit Schubert im „Löwenburgschen Konvikt“ in Wien. Er studierte Medizin und wurde Fabriksarzt in Oed (Rosthorn). Sein Haus war musikalischer Mittelpunkt des biedermeierlichen Piestingtales. Seine Tochter Ottilie Ebner wurde Konzertsängerin. Zwischen Brahms und ihr entwickelte sich eine tiefe künstlerische Freundschaft, die zu wiederholten Besuchen Brahm`s in Oed führte.
Die „Landesberufsschule für Tourismus“ in Waldegg bildet seit vielen Jahren Gastronomie-Lehrlinge aus.

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

 

Freie FlächenQualitätsbetriebe  SchneeberglandUnsere BotschafterKultur SchneeberglandRegionsarchivTourismus SchneeberglandWirtschaft SchneeberglandNÖ-Bildungsdatenbank Impressum Kontakt