Das Projekt "Greissler.plus": Nahversorgt im Schneebergland!

 

Neue Lösungen für die Nahversorgung im Schneebergland zu finden hat sich das Forschungsprojekt „greissler.plus“ zum Ziel gesetzt. Die „Gemeinsame Region Schneebergland“ und die „LEADER Region NÖ-Süd“ werden in Kooperation mit dem Planungs- und Beratungsbüro „RaumRegionMensch“, der „FH Technikum Wien“ und der Unternehmensberatung „OPESTRA“ sowie interessierten BürgerInnen, NahversorgerInnen und lokalen LebensmittelproduzentInnen zukunftsweisende Lösungen erarbeiten.

Die Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs stellt für alle Menschen ein Grundbedürfnis dar. Besonders im ländlichen Raum ist die Versorgung mit diesen Gütern zunehmend schwierig. Für ältere und weniger mobile Menschen gefährdet diese Entwicklung die Versorgung, aber auch Berufstätige und Menschen mit Pflegeaufgaben sind zunehmend auf Alternativen angewiesen. Neben der Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs geht gleichzeitig die soziale Funktion der lokalen NahversorgerInnen als Treffpunkt und Austauschmöglichkeit verloren.

Das Projekt „Active Ageing“ in der Region Schneebergland hat gezeigt, dass aktuell 62% der Bevölkerung einen Supermarkt in 1,5 km oder weniger - und somit fußläufig bzw. mit dem Fahrrad - erreichen kann. Die anderen 38 % müssen längere Wege in Kauf nehmen – besonders für mobilitätseingeschränkte Personen kann dies zu einer großen Hürde werden.

Wer Lust hat, am Projekt mitzuwirken, kann sich unter www.greissler.plus oder region@schneebergland.com informieren!

 
     
 

„Zukunft Nahversorgung Schneebergland“

- Ergebnisse aus dem Workshop mit den Nahversorgern

...unter diesen Schlagwörtern haben sich am 27.03, beim Auftaktworkshop zum Forschungsprojekt „greissler.plus“, 21 Wirtschaftstreibende aus dem Schneebergland Gedanken zur Erhaltung der Nahversorgung in der Region gemacht.

Gemeinsam mit den Projektverantwortlichen des Planungs- und Beratungsbüros „RaumRegionMensch“, der „FH Technikum Wien“, der Unternehmensberatung „OPESTRA“, der „Gemeinsamen Region Schneebergland“ und der „LEADER Region NÖ-Süd“ wurden einen Abend lang Erfahrungen ausgetauscht, Trends erläutert und Zukunftsvisionen gesponnen. Unter den engagierten TeilnehmerInnen befanden sich neben Greißlern und Gastwirten auch Bäcker, Fleischer und andere LebensmittelproduzentInnen.

Die lokalen Wirtschaftstreibenden haben sich im Workshop ganz klar zu lokaler Produktion und österreichischer Qualität bekannt. Sie wünschen sich ein Gesicht zum Produkt, denn das schafft Vertrauen und Bindung zu ihren KundInnen. Wichtig ist für sie auch die richtige Skalierung – das heißt Qualität statt Quantität. Die Leute wollen wissen, was in ihren Lebensmitteln drinnen ist und genau das können die regionalen ProduzentInnen gewährleisten.

 

 
 
   
 
 

                          „Zukunft Nahversorgung Schneebergland“

                      Ergebnisse aus dem Workshop mit KonsumentInnen

Am 06.04, beim zweiten Workshop zum Forschungsprojekt „greissler.plus“, haben sich mehr als 50 KonsumentInnen aus dem Schneebergland Gedanken zur Erhaltung der Nahversorgung in der Region gemacht.

Ähnlich wie beim ersten Workshop mit lokalen Wirtschaftstreibenden, haben sich auch die KonsumentInnen eindeutig zu regionalen Produkten und österreichischer Qualität bekannt. Gleichzeitig wurde aber bemängelt, dass die Verfügbarkeit dieser Produkte derzeit zu wenig gebündelt ist. Wer den Großteil der Einkäufe mit lokalen Produkten abdecken möchte, muss mehrere Läden und Verkaufsstätten zu sehr unterschiedlichen Öffnungszeiten anfahren. Diesen Aufwand, inkl. längerer Fahrzeiten, nehmen die Wenigsten auf sich. Die KonsumentInnen wünschen sich daher ein gemeinsames Vorgehen lokaler AnbieterInnen und bessere Informationen zu Öffnungszeiten und Angebot.

Jetzt liegt es am Projektteam, die gewonnenen Erkenntnisse aus beiden Workshops zusammenzuführen und daraus erste Lösungsansätze zu entwickeln. Diese sollen voraussichtlich im November 2017 vorliegen.

Für Interessierte gibt es auch weiterhin die Möglichkeit am Projekt mitzuarbeiten. Infos dazu unter www.greissler.plus.

   

 

 
     
     
     
     

 

Freie Flächen Qualitätsbetriebe  Schneebergland Unsere Botschafter Kultur Schneebergland Regionsarchiv Tourismus Schneebergland Wirtschaft Schneebergland NÖ-Bildungsdatenbank Kontakt Impressum