Am 21.01.2008 wurde die ARGE

"Energieplattform NÖ-Süd/Schneebergland"

gegründet und somit das Thema Energie auch im Schneebergland zu einem wichtigen Regionsthema.

Seitdem finden immer wieder Energiestammtische mit Vorträgen und Diskussionen in der Region statt. Auch der Energietag an der HTL Wiener Neustadt, bei dem das Schneebergland immer mit einem eigenen Infostand vertreten ist, ist zu einem regelmäßigen Event in und mit der Region geworden.

   

Hier das Programm für den Energietag 2017:

30. MÄRZ 2017 - ENERGIETAG
ANLÄSSLICH DER GRENZÜBERSCHREITENDEN AUSBILDUNG ZUM ZERTIFIZIERTEN ENERGIETECHNIKER (REBEII, ATHU26)

PROGRAMM AUF DEM SCHULGELÄNDE

9:00 – 13:00 Schüleruniversität für Schüler der 7. und 8. Schulstufe unter dem Motto: „Energie erleben“

9:00 – 14:00 Größte Ausstellung von Elektrofahrzeugen in NÖ-SÜD mit Möglichkeit zu Probefahrten (z. B. Tesla, Renault, BMW, VW, Ford, Nissan, E-Bikes, etc.)

9:00 – 15:00 Ausstellung „Energieinnovationen“: Lösungen im Bereich Energieeffizienz und Erneuerbare Energien für Haushalt, Gewerbe und Kommunen

FACHVORTRÄGE ZU ENERGIEINNOVATIONEN
IM VORTRAGSSAAL, HAUPTGEBÄUDE, ERDGESCHOSS

08:45 – 08:50 Begrüßung Mag.aarch.in Ute Hammel, Direktorin
08:50 – 09:30 Power-to-Liquid/Innovative chemische Reaktortechnologien
Skype-Konferenz mit dem Institute of Technology/Ineratec Karlsruhe, Deutschland
09:30 – 10:10 Regenerative Energien und PV-Großanlagen
DI Thomas Schreiner, BSc, Wien Energie GmbH
10:10 – 10:50 Aktivitäten für den Klimaschutz
Adam Pawloff M.A. – Greenpeace Central- and Eastern Europe
10:50 – 11:00 Pause
11:00 – 11:40 Abfallwirtschaft – Aufgabe mit globaler Dimension
Univ.Prof.in DIin Dr.in Marion Huber-Humer, BOKU Wien
10:40 – 12:20 Raus aus dem Öl – Rein in die Zukunft
DIin Andrea Kraft, Energie- und Umweltagentur NÖ
12.20 – 13.00 Mittagspause
13:00 Beginn der Tagung zum Energietag 2017 im Vortragssaal

TAGUNGSPROGRAMM DES ENERGIETAGES
IM VORTRAGSSAAL, HAUPTGEBÄUDE, ERDGESCHOSS

13:00 – 13:10 Begrüßung der Teilnehmer
Mag.aarch.in Ute Hammel, Direktorin der HTL Wiener Neustadt
Einleitende Worte durch Vertreter des BM und/oder LSR f. NÖ
13:10 – 13:30 Erneuerbare Energie in Österreich - Aktuelle Marktentwicklung
DI Dr. Peter Biermayr, TU Wien
13:30 – 14:00 Vorstellung REBE II – neue grenzüberschreitende Ausbildung zum zertifizierten Energietechniker, Diplomarbeits- und Innovationsbörse
Dr. Bela Paly, Universität Keszthely
14:00 – 14:20 Bahnstromversorgung im liberalisierten Markt
KR Ing. Franz Seiser, Mitglied des Vorstandes ÖBB Infrastruktur
14:20 – 15:05 Podiumsdiskussion zum Thema: Energie-Wende zum Guten? Was kann das EU-Projekt REBE II dazu leisten

Podium:
Vertreter/in des BM für Bildung, Wien
Univ.Prof.in DIin Dr.in Marion Huber-Humer, Universität für Bodenkultur, Wien
DIin Andrea Kraft, Energie- und Umweltagentur Niederösterreich
Hr. Adam Pawlow M.A., Greenpeace Austria
DI Dr. Gerold Petritsch, EVN
KR Ing. Franz Seiser, Vorstandsmitglied ÖBB Infrastruktur
Moderation: Ing. Gerhard Pellegrini, GF Radio SOL

Im Anschluss an die Tagung am Nachmittag laden wir zum Buffet ein.
Um Anmeldung wird gebeten! Tel.: 02622/27871-104, Email: office@htlwrn.ac.at
Programmänderungen vorbehalten!

 

Für nähere Informationen:

Prof. DI Gerald Stickler

Energieplattform NÖ-SÜD/Schneebergland

Verein zur nachhaltigen Entwicklung der Region NÖ-SÜD/Schneebergland

Tel.: 0676 513 4568

Email: gerald.stickler@bandi-energy.com

 
     
 

      Erste „Klima-Energie-Runde Schneebergland 2016+“ ein voller Erfolg!

Nach reiflicher Überlegung haben sich die Bürgermeister der Gemeinsamen Region Schneebergland - aufgrund zahlreicher organisatorischer Auflagen und zweigeteilter Meinungen in den einzelnen Gemeinderäten – im August 2016 dazu entschieden, das Schneebergland nicht als Klima- und Energiemodellregion zu organisieren.

Da für viele Schneebergland-Bürgermeister sowie auch etliche TeilnehmerInnen an den beiden Schneebergland-Strategie-Workshops 2016-2020 im letzten Winter die Themen Klima und Energie dennoch immens wichtig für die Zukunft erscheinen, hat man nun – auch ohne KEM – alle interessierten Gemeinden samt ihren Energie- und Umweltgemeinderäten sowie Energiebeauftragten erstmals eingeladen, um eine eigene Klima- und Energie-Runde Schneebergland zu etablieren, um darin Projekte untereinander zeitgerecht abzustimmen und in Zukunft dafür auch weiterführende Unterstützungen zu lukrieren.

In Hampi´s Gasthof in Würflach trafen sich hierfür zahlreiche interessierte Teilnehmner und fanden sogleich mehrere Themen, die für alle als gutes und wichtiges Regionsthema verifiziert wurden - es sind dies Dinge wie Beleuchtungskonzepte für Gemeinden, Energieeffizienz durch Energieeinsparungs-Contracting oder Energiebuchhaltungs-Controlling, das breite Feld der E-Mobilität, Anruf-Sammeltaxi-Systeme-Erfahrungswerte, Projekt- und Diplomarbeiten zu theoretischen Fragestellungen gemeinsam mit der HTL Wiener Neustadt sowie die Bewusstseinsbildung zum Thema Klima & Energie an den regionalen Schulen.

Ab Jänner 2017 planen die TeilnehmerInnen - mit Unterstützung durch das Kleinregionsmanagement - einzelne Veranstaltungen zu ersten wichtigen Regionsthemen.

   

Und der erste Termin im Rahmen von Klima-Energie Schneebergland 2017 für alle Energie- und Umweltgemeinderäte, Energiebeauftragte und weitere interessierte Personen aus dem Schneebergland ist auch schon fixiert:

Erster Informationsworkshop zu „Energiebuchhaltung-Datenauswertung“

mit Jürgen Schlager, Energiebeauftragter der Gemeinde Würflach

am Freitag, dem 7. April 2017 von 10-12 Uhr

im Gemeindeamt 2732 Würflach, Willendorfer Straße 150

Herr Schlager wird bei dieser Gelegenheit am Praxisbeispiel Würflach die erhaltenen Daten betrachten, Einsparmöglichkeiten aufzeigen und Tipps zum Verfassen bzw. Lesen des Energieberichtes sowie zum Umgang mit „EMC“ liefern.

 

 
         
         
Qualitätsbetriebe  SchneeberglandUnsere BotschafterKultur SchneeberglandRegionsarchivTourismus SchneeberglandWirtschaft SchneeberglandNÖ-Bildungsdatenbank Kontakt Impressum