Aktuelles Archiv 2013-2015 | zurück



!!! 2015 leider kein Weihnachtszug am 24.12. !!!

 

Die schlechte Nachricht zuerst…es wird heuer am 24.12. leider keine Pendelfahrt des Dampfsonderzuges zwischen Gutenstein und Wöllersdorf geben!

 

Da die ÖBB aufgrund von Einsparungsmaßnahmen die Abteilung Erlebnisbahn geschlossen hat, gibt es kein buchbares Dampfsonderzug-Package mehr für Wiener Gäste am 24.12. auf den Mariahilfberg...und daher auch keine Kooperation mehr mit ÖBB-Personenverkehr und Interessensgemeinschaft Piestingtal - wie in den vorangegangenen Jahren.

Aus diesem Grund können die BewohnerInnen der Regionsgemeinden die bisher in Gutenstein „wartende“ Dampflok in der Zeit dazwischen auch nicht mehr für Weihnachtsfahrten zwischen Gutenstein und Wöllersdorf nutzen.

 

Und nun die gute Nachricht…da das Interesse für kindgerechte Aktivitäten am 24.12. aber offensichtlich sehr groß ist möchten wir an dieser Stelle für Sie zusammenfassen, welche Angebote es in den Schneebergland-Gemeinden für diesen besonderen Tag gibt.

 

„Warten auf das Christkind“

im Schneebergland 2015

 

Bad Fischau-Brunn

 

Christkindlsuchen mit dem Verschönerungsverein Bad-Fischau-Brunn ab 14 Uhr,

Treffpunkt bei der Punschhütte am Hauptplatz

 

Weihnachtslieder vor der Pfarrkirche Bad Fischau-Brunn um 16 Uhr

 

Grünbach

 

„Das Christkind kommt“ – ab 14 Uhr Weihnachtskindergarten im Pfarrheim. Gemeinsames Warten (für Kinder von 4-12 Jahre) auf das Christkind und anschließend gemeinsamer Besuch der Krippenandacht in der Pfarrkirche Grünbach.

 

Gutenstein

 

Kindermette in der Pfarrkirche Gutenstein um 16 Uhr

 

Hohe Wand

 

Weihnachtswanderung im Naturpark von 14-16 Uhr, Treffpunkt Naturpark

 

Markt Piesting

 

Kripperlandacht Dreistetten bei der Pfarrkirche Dreistetten um 16 Uhr

 

Kripperlandacht Piesting bei der Pfarrkirche Markt Piesting um 17 Uhr

 

„Wir öffnen unsere Türen“ – Aktion Friedenslicht der FF Piesting

von 8-12 Uhr im Feuerwehrhaus

 

Puchberg am Schneeberg

Weihnachtsfahrten der Schneebergbahn zur Hengsthütte

Auf der Hengsthütte erwarten Sie stimmungsvolle Weihnachtsstunden mit dem

traditionellen Bläserquartett, kulinarische Köstlichkeiten, Weihnachtsgeschichten und

…für jedes Kind eine kleine Weihnachtsüberraschung!

Bergfahrten: 10:30, 11:30, 12:30, 14:00 und 15:00 Uhr
Talfahrten: 11:00, 12:00, 13:00, 14:30 und 15:30 Uhr

Preise: Hin+Retour - Erwachsener € 22,60. Kind € 11,20

Krippenandacht in der Pfarrkirche Puchberg um 15.30 Uhr

 

Weihnachtslieder aus aller Welt in der Pfarrkirche Puchberg um 16.30 Uhr

 

Rohr im Gebirge

 

Kinder- und Familienchristmette in der Pfarrkirche um 16 Uhr

 

Waldegg

 

Christmas-Brunch im Café Stucky ab 9 Uhr

 

Kripperlandacht in der Pfarrkirche Wopfing um 16 Uhr

 

Christmette mit der Gauermann Musi in der Pfarrkirche Waldegg um 16 Uhr

 

Willendorf

 

Warten aufs Christkind im FF-Haus Dörfles ab 13 Uhr

 

Familienmette in der Pfarrkirche um 16 Uhr

 

Winzendorf-Muthmannsdorf

 

Riesen-Adventskalender am Hauptplatz Winzendorf

 

Speis und Trank ab 15 Uhr, Öffnen der Türe Nr. 24, Kindermette um 16.30 Uhr

 

Würflach

 

Christkindsuche in der Johannesbachklamm um 14 Uhr

 

Krippenfeier der Kinder in der Pfarrkirche St. Anna um 16 Uhr

   

Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht die Gemeinsame Region Schneebergland!


Weihnachten naht und Sie haben keine Idee…was schenken?

 

Wie wär´s mit einem Stückchen Schneebergland?

 

Dann kommen Sie doch in eine der 18 Mitgliedsgemeinden der Gemeinsamen Region Schneebergland und erwerben einen Schneeberglandkrimi um € 12,95 von Jacqueline Gillespie. Drei Bände – darunter das brandaktuelle Buch „Den letzten beißen die Schweine“ - erwarten Sie bereits!

 

Oder Sie schauen bei der Trachtenstube Köstler in Wiener Neustadt vorbei und kaufen ein Original-Schneebergland-Dirndl oder Schneebergland-Janker mit Gilet und Krawatte bzw. einen Gutschein dafür. Zu erwerben ist die Schneebergland-Tracht jeweils von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr sowie an Samstagen von 9 bis 17 Uhr in der Fußgängerzone Wiener Straße Nr. 44.

 

Nicht sicher, ob das gefällt? Ausflugsziele im Schneebergland, regionale Produkte, ausgewählte Gastronomiebetriebe und Unterkünfte der Region zum Nächtigen bzw. Urlauben und dazu noch Kunst- & Kulturangebote – all das vereint ein Schneebergland-Gutschein in sich! Dieser ist in allen Schneebergland-Qualitätsbetrieben einlösbar. Zu kaufen gibt es ihn direkt im Tourismusbüro Puchberg, aber auch via Telefon zu bestellen: 02636/2256. Nähere Details unter www.schneebergland.com

 

          


               Kleinregionentag 2015 - zusammen, gemeinsam, verschieden!

                           Facetten und Ebenen regionaler Kooperation

Beim heurigen Kleinregionentag, der am 19. Oktober 2015

in Steinakirchen am Forst stattfand, referierte unter anderem LEADER-Manager

DI Martin Rohl über die beispielhafte Zusammenarbeit im Industrieviertel.

Er präsentierte anhand der LEADER-Region NÖ Süd die gelungene Kooperation mit den drei Kleinregionen Schneebergland, Schwarzatal und Weltkulturerbe-Region Semmering-Rax.

Leader Region und Kleinregionen stehen in einer gegenseitigen Wechselbeziehung: Die Kleinregionen sind unabhängig von Förderperioden,  stehen für eine regionale Identität und haben den direkten Draht zu den Gemeinden.

Mit Hilfe der Leader Region werden europäische Fördermittel in die Region geholt, die zur Umsetzung der regionalen Strategien beitragen.

Also kein Nebeneinander, sondern ein Miteinander!

   

 


„Schneebär auf großer Reise durch´s Schneebergland“:

Schneebergland entwickelt Mal- und Lesebuch für 3-8Jährige

mit neuem Regionsmaskottchen

 

Nachdem die Gemeinsame Region Schneebergland bei den kürzlich stattgefundenen Ehrungen der neuen Regionsbotschafter ein eigenes Regionsmaskottchen offiziell erstmals vorgestellt und auch an diese verschenkt hat, gibt es ein erstes Nachfolgeprodukt mit dem Regionsmaskottchen!

 

„Schneebär auf großer Reise durch´s Schneebergland“ ist ein Mal- und Lesebuch für 3-8 jährige Kinder, welches derzeit an alle Kindergärten sowie alle ersten und zweiten Volksschulklassen der Gemeinsamen Region Schneebergland – immerhin an die 35 Stationen! – verteilt wird. Das Büchlein im Format A5 beinhaltet viele Besonderheiten, Ausflugsmöglichkeiten sowie Tipps in den 18 Mitgliedsgemeinden und erzählt darüber hinaus eine lustige Geschichte rund um den Schneebären.

 

Damit die beschenkten Kinder sich den Schneebären auch möglichst realistisch vorstellen können gibt´s für jeden Kindergarten sogar einen handgefertigten Schneebären nach alter Tradition und aus der Region mit dazu!

   

 


Schneebergland: Neuer Schwung in grenzüberschreitender Regionspartnerschaft

 

Die Gemeinsame Region Schneebergland pflegt im Rahmen einer Regionspartnerschaft mit Ungarn seit 2009 intensive grenzüberschreitende Kontakte zu ihrer Partnerregion, der Kleinregion Keszthely in Westungarn  am Plattensee. Durch gegenseitige Exkursionen und Workshops lernten die RegionsvertreterInnen einander, die Regionen und ihre Herausforderungen kennen und erarbeiteten gemeinsame Inhalte für die Kooperation.

Aus zwei der gemeinsamen inhaltlichen Schwerpunkte - erneuerbare Energie und demografischer Wandel - wurde jeweils ein grenzüberschreitendes EU-Projekt entwickelt und in der vergangenen Förderperiode umgesetzt.

Nun möchten beide Regionen die gute Zusammenarbeit fortsetzen und erneut gemeinsame Projekte entwickeln. Der Grundstein für die künftige Kooperation wurde am 2. Oktober 2015 bei einem Besuch der RegionsvertreterInnen der Gemeinsamen Region Schneebergland bei der Kleinregion Keszthely gelegt. E-Mobilität, Tourismus und Kultur, Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts sowie Regionale Produkte und Identität kristallisierten sich als gemeinsame Themenfelder der Kleinregionen heraus.

Unterstützt werden die Regionen dabei durch die NÖ.Regional.GmbH.

   

Schneebergland-Jour-Fixe 24.9.2015

Die Bürgermeister der 18 Regionsgemeinden trafen sich Ende September 2015

 in der NMS Winzendorf-Muthmannsdorf, um die weiteren Schritte abzustimmen. 

Die Ergebnisse dieser Sitzung...   

...als erste Kleinregion in NÖ wird die Gemeinsame Region Schneebergland  in Zusammenarbeit mit der Abteilung Raumordnung&Regionalpolitik  des Landes NÖ eine Flächenmanagementdatenbank einführen.  

Diese soll Potenzialflächen erfassen, Eigentümer automatisch auf ihre  Verkaufsbereitschaft ansprechen und eine regionale  Grundstücks- und Immobilienbörse anbieten. 

Die Gemeinden erhoffen sich damit eine bessere Auslastung der  vorhandenen Infrastruktur bzw. eine Kostenersparnis durch die Nutzung bestehender Flächen, innerörtliche Belebung sowie eine  Bewahrung des Ortsbildes.   

Weiters hat die Gemeinsame Region Schneebergland hat beschlossen, das Angebot der NÖGIG (NÖ GlasfaserinfrastrukturgesmbH.) exklusiv für Kleinregionen  in Anspruch zu nehmen und eine kostenlose Grobplanung für den Breitbandausbau  

durch die NÖGIG in Auftrag zu geben.


Einladung zur Bildungsbörse am 3.10.2015!

Um die Bildungsangebote in den beiden Bezirken sichtbar zu machen

sowie Vernetzung und Kooperationen zu ermöglichen,

lädt das Team ReferentInnen und Veranstalter, Bildungsanbieter und Gemeinden

sehr herzlich zur Bildungsbörse für die beiden Bezirke:

Am Samstag, den 3.Oktober 2015, von 9-13 Uhr

im Gasthaus Hubertushof/ Bad Fischau

Nähere Informationen auf www.bhw-n.eu

 

   

Es laden herzlich ein:

Franz Krenn (BHW-Bezirksvorsitzender Wr. Neustadt),

Magdalena Schreiner (Sprecherin der BHW-Region Piesting/ Schneebergland),

                                               Dr. Johann Stippel (BHW-Hauptregionsvorsitzender),

                   Leopoldine Reisenbauer (Sprecherin der BHW Region Bucklige Welt – Wechselland),

                                 Helene Haas (Bildungsgemeinderätin und BHW-Leiterin aus Zöbern)

Ariella Schuler (Bildungswerkbetreuerin Industrieviertel),

Dr. Ingrid Schwarz (Verein Südwind / Süd)

Martina Klengl (nicht im Bild – BHW Bezirksvorsitzende Neunkirchen)

 


                           „Sei nicht fad, fahr mit Bus, Bahn oder Rad“

                          Schneebergland feierte erstes Mobilitätsfest!

 

 

Unter dem Motto „Sei nicht fad, fahr mit Bus, Bahn oder Rad“ begrüßte Verkehrslandesrat Mag. Karl Wilfing beim ersten Mobilitätsfest im Schneebergland am 19. September zahlreiche interessierte Gäste am Bahnhof Pernitz-Muggendorf.

Ein buntes Programm für Groß und Klein mit diversen Infoständen, Schulungen am mobilen Fahrkartenautomaten, Fahrplanauskunft und Online-Ticketkauf, Testen von Segways, E-Autos, E-Bikes, ÖBB Cindy Cityjet Hüpfburg, AUVA Fahrradparcours sowie einem Gewinnspiel mit tollen Preisen lockte an die 400 BesucherInnen an. 

Die große Vielfalt an regionalen Mobilitätsangeboten zum Anfassen und Ausprobieren machte wirklich Lust darauf, das Auto einmal stehen zu lassen und auf umweltfreundliche Mobilitätsarten umzusteigen.

 

Die IG-Piestingtal nutzte die festliche Gelegenheit, um Landesrat Wilfing eine Resolution zum Erhalt der Gutensteinerbahn bis zum jetzigen Endpunkt in Gutenstein zu überreichen.

   

   

 

Schneebergland-Dirndlgwandsonntag 2015 ganz „im Zeichen des Adels“:

 

Kür einer neuen Prinzessin und zweier neuer Regionsbotschafter bei Kaiserwetter!

 

 

Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen feierten am Samstag, dem 13. September 2015 das Bildungs- und Heimatwerk Wiener Neustadt, die Gemeinsame Region Schneebergland und die Freiwillige Feuerwehr Wopfing beim Wopfinger Dorffest mit mehreren hunderten Besucherinnen und Besuchern den heurigen Schneebergland-Dirndlgwandsonntag.   

Nach dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche Wopfing fand zuerst die offizielle Segnung des neuen Feuerwehrfahrzeuges der FF Wopfing statt. Im Anschluss daran wurden vom Bildungs- und Heimatwerk zahlreiche Dirndln der Region vorgestellt. Bei dieser Gelegenheit kürte das Schneebergland auch seine neue Dirndlgwandprinzessin. Nachdem Anna Leithner aus Muggendorf die Region drei Jahre sehr charmant nach außen vertreten hat, folgt nun Isabella Mayer aus Pernitz als neue Schneebergland-Dirndlgwandprinzessin nach.

Der Kür noch nicht genug wurden auch zwei weitere Schneebergland-Regionsbotschafter geehrt. (Im Juni 2015 wurden bereits die Schneeberg-Krimiautorin Mag.Dr. Jacqueline Gillespie aus Miesenbach für den Bereich Geschichte/Brauchtum, Fruchtsafthersteller Andreas Mohr-Sederl aus Zweiersdorf/Höflein für den Bereich Kulinarik/Tourismus und der Begründer der Raimund-Festspiele, Bgm. a.D. Adi Reuscher aus Gutenstein für den Bereich Kunst & Kultur zu Regionsbotschaftern ernannt).

Ab heute tragen insgesamt drei weitere wichtige Personen den Namen Schneebergland über die Regionsgrenzen hinaus ins weite Land:

Mag. Robert Schmid, Geschäftsführer der Baumit-Wopfinger Baustoffindustrie und einer der wichtigsten Arbeitgeber sowie Auftraggeber für zahlreiche Firmen in der Region für den Bereich Wirtschaft sowie

die Schwestern Karin Schwarz und Andrea Reichenfelser von Trachten Köstler in Wiener Neustadt, welche seit über einem Jahr nun schon sehr erfolgreich und engagiert den Verkauf der Schneebergland-Tracht für die Region abwickeln für den Bereich Regionale Identität/Vermarktung

   

MOBILITÄTSFEST SCHNEEBERGLAND

„Sei nicht fad - fahr mit Bus, Bahn oder Rad“

Eine Kooperation des Mobilitätsmanagements Industrieviertel,

der Gemeinsamen Region Schneebergland und

der Gemeinde Pernitz – im Rahmen der

Europäischen Mobilitätswoche (16.-22. September 2015).

Wann?
Samstag, 19. September 2015. 10-17 Uhr. Eintritt frei.

Wo?
Am Park & Ride - Parkplatz beim Bahnhof
Pernitz-Muggendorf.

Was?
Von 7:30 – 19:30 ÖBB-Freifahrt zwischen

Wöllersdorf und Gutenstein

Gratis E-Car-Shuttle von

-Waidmannsfeld-Feuerwehrhaus,

-Neusiedl-Gemeindeamt und

-Muggendorf-Gemeindeamt 

nach Pernitz-Bahnhof und retour!

Ein buntes Programm zum Thema Öffentlicher Verkehr
und umweltfreundliche Mobilität für Groß und Klein.  

 

Lesen Sie mehr unter der Rubrik Projekte/Mobilität!


   

Das Bildungs- und Heimatwerk Bezirk Wr. Neustadt,

die Gemeinsame Region Schneebergland,

die Freiwillige Feuerwehr Wopfing

und die Marktgemeinde Waldegg laden ein zum

Dirndlgwandsonntag
beim Wopfinger Dorffest

am Sonntag, dem 13. September 2015 in Wopfing

      09:00 Uhr Treffpunkt vor der Pfarrkirche Wopfing
                09:20 Uhr Festgottesdienst in der Pfarrkirche Wopfing,
                       gestaltet vom Chor „Viva la Musica – Waldegg“
             10:15 Uhr Segnung des neuen Feuerwehrfahrzeuges
10:30 Uhr Präsentation der Dirndln der Region
                      durch BHW-Bezirksvorsitzenden Franz Krenn
    

Vorstellung der neuen Regionsbotschafter des Schneeberglandes
und Krönung der neuen Schneeberglanddirndlprinzessin

              11:30 Uhr Modenschau am Friedrich Schmid - Platz
             13:00 Uhr Auftritt der Musikkapelle Waidmannsfeld



Die Regionsbürgermeister genossen auch bei der Schneeberglandrallye 2015

wieder die besten Aussichten auf´s Renngeschehen...

...und schauten in einer Rennpause direkt am Serviceplatz von Bruno Gruber in Rohr im Gebirge vorbei, um Raimund Baumschlager, Thomas Zeltner, Michael Böhm, Christian Schuberth-Mrlik und Gerwald Grössing alles Gute zu wünschen.

 

   

                            Schneebergland-Rallye 26.+27.6.2015 - alle Details!

Neben vielen bedeutenden Motorsportereignissen weltweit am letzten Juniwochenende 2015 findet auch heuer wieder die Schneebergland Rallye rund um Rohr im Gebirge am 26. und 27. Juni statt.

Die Eckdaten der Rallye sind spektakulär wie jedes Jahr: Ein Schotteranteil von 84% verteilt auf 120 Sonderprüfungskilometer bei weniger als 190 Kilometern Gesamtstreckenlänge. Die Schneebergland Rallye 2015 beginnt mit einem Knaller: AlsEröffnungssonderprüfung am Freitagnachmittag wurde die von den Piloten gefürchtete Strecke der „Haraseben-Haraseben“ auserkoren. Die Sonderprüfung ist annähernd fünf Kilometer lang, nur zwischen vier und fünf Meter breit und kann aufgrund des hohen Sicherheitsrisikos leider nicht besichtigt werden.Dafür entschädigt die zweite Sonderprüfung die Zuseher: „Tiefental – Kalte Kuchl". Der passende Actionpoint liegt direkt neben dem Gasthaus Ochssattel! Bevor das erste Service in Rohr im Gebirge ansteht, wird die erste Sonderprüfung „Haraseben-Haraseben“ ein zweites Mal befahren.Nach dem Service wird um kurz vor fünf Uhr nachmittags die Strecke derSonderprüfung Haraseben erneut befahren, jedoch als „Haraseben -

Gegend“ bis nach Gegend verlängert. Die zusätzlichen dreieinhalb Kilometer bieten eine äußerst selektive Streckenführung im alpinen Umfeld und werden nach dem zweiten Umlauf auf der Sonderprüfung „Tiefental - Kalte Kuchl" ein weiteres Mal in Angriff genommen. Damit endet die erste Etappe der Schneebergland Rallye 2015. Mit Sicherheit ein Genuss für jeden Rallyefan.

 

Die zweite Etappe startet am Samstag Morgen kurzfristig auf Asphalt. Die Sonderprüfung „Kalte Kuchl - Tiefental" stellt anfangs die Kurvenorgie der bekannten Motorradstrecke Kalte Kuchl bereit, um danach in losen Untergrund überzugehen. Der bereits vom Vortag bekannte Actionpoint beim Gasthaus Ochsattel steht den Zusehern wieder zur Verfügung und bietet doppelten Genuss, da die Strecke unmittelbar hintereinander zweimal befahren wird.

Die Entscheidung über den Sieg der Schneebergland Rallye 2015 wird am Samstagnachmittag auf der Sonderprüfung Bieglhof fallen. Dieses

Highlight wird zuerst nach dem Mittagsservice um ein Uhr Nachmittag als Rundkurs mit einer Länge von über 35 Kilometern Fahrer und Beifahrer ihr ganzes Können abverlangen, nur um zwei Stunden später beim zweiten Befahren als kürzere Powerstage mit Zusatzpunkten belohnt zu werden. Für die Zuseher der optimale Ort das Finale der Rallye mitzuerleben: Es gibt einen Parkplatz mit direktem Fußweg oder Shuttlebus zum Actionpoint, eine Verpflegungsstation sowie aktuelle Informationen durch einen Streckensprecher. Auf der rundum perfekt einsehbaren Schotterpiste können die Rallyeboliden und damit der Ausgang des fünften Staatsmeisterschaftslaufs live verfolgt werden, bevor die Siegerehrung in Rohr am Gebirge um halb fünf Uhr Nachmittag die Schneebergland Rallye 2015 beendet.


Erste Schneebergland-"RegionsbotschafterInnen" gekürt!

Auch die hochsommerlichsten Temperaturen hielten am Samstag, den 13. Juni

jede Menge Gäste nicht davon ab, im Rahmen der Festveranstaltung

zum 25-Jahr-Jubiläum der Gemeinde Höflein an der Hohen Wand

zum ausgeschriebenen "Schneebergland-Freundetreffen" ab 14 Uhr

in die Römergrube Willendorf zu pilgern.

Unterstützt durch ein abwechslungsreiches musikalisches Programm

ehrte die Gemeinsame Region Schneebergland bei dieser Gelegenheit

feierlich ihre ersten "RegionsbotschafterInnen"!

Die Schneeberg-Krimiautorin Jacqueline Gillespie,

Fruchtsafthersteller Andreas Mohr-Sederl

und der Begründer der Festspiele Gutenstein - Bgm. a.D. Adi Reuscher

durften sich über einen handgefertigten "Schneebären" samt

Honig aus der Region freuen.

   

Arbeitskreis der "Neue-Welt-Gemeinden"

mit Bad Fischau-Brunn, St. Egyden am Steinfeld,

Winzendorf-Muthmannsdorf und Hohe Wand tagte beim Schwartz-Wirt

Die 4 Gemeinden trafen sich Mitte Mai, um sich über regionale Projekte

und Aktivitäten auszutauschen und eine Anbindung von St. Egyden

ans regionale Radnetz zu überlegen. Unterstützend mit dabei

war auch der Geschäftsführer der Tourismusdestination

Wiener Alpen in NÖ, Markus Fürst.

   

"Tunnelanstich" zur U-BergBahn im Rahmen des Industrieviertelfestivals 2015

am 16.5.2015 in Grünbach am Schneeberg

   

UnterBergBahn „A OAT U-BAUHN“: Die Bauoffensive SchneeberglandKULTUR rekrutiert ...

2015 macht das Viertelfestival wieder im Industrieviertel Station!

Diesmal unter dem Titel „DURCHBRUCH“.

Dazu hat die Kulturinitiative SchneeberglandKULTUR eine imaginäre U-Bahn geplant - mit Ausgangspunkt im Grünbacher Stollen, Haltestelle Gauermann Museum/Miesenbach und Endstation Pernitz. Eine von Bezirksgrenzen unbeeindruckte, unterirdische Verbindung kultureller Wurzeln.

Schulen aus dem Schneebergland, sowie KünstlerInnen, Kreative und all jene die gute Ideen dazu liefern können sind aufgerufen, Pläne, Ideen, Zeichnungen, Skulpturen, Gedichte uvm. anzufertigen. Diese werden in einem Baucontainer während des Festivalzeitraums (Mai-August 2015) ausgestellt.

Weitere Events finden Sie entweder unter der Rubrik Projekte/Kultur oder auf der Homepage der Kulturinitiative Schneebergland unter http://www.schneeberglandkultur.at

 


Sie suchen nach einem Muttertagsgeschenk?

Vielleicht sogar aus Ihrer eigenen Region?

 

Dann kommen Sie doch in eine der 18 Mitgliedsgemeinden der Gemeinsamen Region Schneebergland und erwerben einen Schneeberglandkrimi um € 12,95 von Jacqueline Gillespie. Zwei Bände erwarten Sie bereits!

Oder Sie schauen bei der Trachtenstube Köstler in Wiener Neustadt vorbei und kaufen ein Original-Schneebergland-Dirndl bzw. einen Gutschein dafür. Zu erwerben ist das Schneebergland-Dirndl um € 239,-- jeweils von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr sowie an Samstagen von 9 bis 17 Uhr in der Fußgängerzone Wiener Straße Nr. 44.

 

Nicht sicher, ob das gefällt? Ausflugsziele im Schneebergland, regionale Produkte, ausgewählte Gastronomiebetriebe und Unterkünfte der Region zum Nächtigen bzw. Urlauben und dazu noch Kunst- & Kulturangebote – all das vereint ein Schneebergland-Gutschein in sich! Dieser ist in allen Schneebergland-Qualitätsbetrieben einlösbar. Zu kaufen gibt es ihn direkt im Tourismusbüro Puchberg, aber auch via Telefon zu bestellen: 02636/2256.

Nähere Details unter www.schneebergland.com!


Kommen Sie zur 3. Haus- und Sanierungsmesse im Schneebergland

am Samstag, den 25.4. und Sonntag, den 26.4.2015 jeweils von 10-17 Uhr

im Teichstadl, 2733 Schrattenbach Nr. 8!

   

 


Schneebergland-Infos und Schmankerln beim Energietag

der HTL Wiener Neustadt 2015

Auch heuer wieder war die Gemeinsame Region Schneebergland beim Energietag

der HTL Wiener Neustadt vertreten.

Zahlreiche Gäste nutzten die Gelegenheit, um Folder aus der Region mitzunehmen

oder mit Säften von der Fruchtwelt Mohr-Sederl ihren Durst zu löschen...

immerhin war es einer der ersten warmen Tage in diesem Frühjahr!

   

                                Neues Fahrplanheft „Mobil im Schneebergland“

Nachdem letztes Jahr zum Fahrplanwechsel 2013/14 erstmals auf Initiative der Mobilitätszentrale Industrieviertel für die Kleinregion Bucklige Welt

ein Fahrplanheft umgesetzt werden konnte, gibt es nun auch ein Fahrplanheft

fürs Schneebergland von der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH.

Das „Mobil im Schneebergland“ beinhaltet alle Bahn- und Busfahrpläne

für das Fahrplanjahr 2015 in der Kleinregion.

Zusätzlich sind nützliche Informationen zu Tickets und Preisen, zu Park & Ride-Anlagen

und E-Mobilität sowie zu Wander- und Ausflugzielen im Schneebergland zu finden.

Das Fahrplanheft „Mobil im Schneebergland“ liegt in den Gemeindeämtern des Schneeberglandes und anderen Umschlagplätzen (wie Trafiken, Post, Bank etc.) auf.

Es kann auch direkt bei der Mobilitätszentrale Industrieviertel

unter industrieviertel@n-mobil.at bestellt werden.


Schneebergland übergibt Schulmappen an regionale Volksschulen

 

Ende November fand die festliche Übergabe der im letzten Jahr in der Gemeinsamen Region Schneebergland unter anderem erarbeiteten Schulmappen an alle regionalen Volksschulen in der Neuen Mittelschule Winzendorf/Muthmannsdorf statt.

 

Organisatorisch durch die engagierte Direktorin Monika Wachlhofer sowie gesanglich durch die Chorkinder der Neuen Mittelschule Winzendorf unterstützt erhielten die 13 Direktorinnen und Direktoren sogenannte „Schneebergland-Lapbooks“, die Kleinregionsmanagerin Martina Sanz gemeinsam mit zwei Lehrerinnen aus Pernitz entwickelt hat.

 

Mit Hilfe dieser sehr innovativen Methode können Schülerinnen und Schüler durch eigenes Erarbeiten (mittels Schneiden, Kleben, Malen, Lesen etc.) sämtliche interessante Themen in unserer Region spielerisch erfahren und zum längerfristigen „Be- und Angreifen“ kompakt in einer Farbkarton-Mappe festhalten und mit nach Hause nehmen. Das Ganze ist in wenigen Stunden machbar und darüber hinaus sowohl für die Kinder als auch für die jeweilige  Schule sehr kostengünstig, aber äußerst effektiv. Somit wurde diese Ideen mit großer Freude von den Direktoren entgegen genommen.

 

Als zusätzlichen Anreiz, das Informationsmaterial im Unterricht einzusetzen rief die Kleinregion auch ein Gewinnspiel ins Leben. Unter allen Einsendern aus den 13 Volksschulen, die bis Ende Mai 2015 ein Foto beim Erarbeiten des Lapbooks ans Kleinregionsmanagement übermitteln, werden 3 x 300 Euro für die jeweilige Klassenkassa verlost!

 

Mit großer Freude registrierten die 18 Regionsbürgermeister die Begeisterung der Schuldirektoren über dieses sehr gelungene Produkt. Da verwundert es auch nicht, dass es ihnen an diesem Tag leicht fiel, die Pläne für 2015 abzustimmen. Im kommenden Jahr wollen sich die Regionsbürgermeister dem Thema „Wohnstandortmarketing“ widmen – zu diesem Zweck wird unter anderem eine gemeinsame Flächenmanagementdatenbank über die Gemeinsame Region Schneebergland angedacht.

 
 

Adventfolder Schneebergland 2014 > Download

"Schindeln am Dach"...

Jacqueline Gillespie liest aus ihrem neuen Schneeberg-Krimi!

24.10.2014  19:30    Bücherei Bad-Fischau
07.11.2014 19:00    Gauermannmuseum Miesenbach
08.11.2014 19:00    Schneebergland-Genussladen Bad-Fischau
09.11.2014 15:00    Alter Eiskeller Puchberg/Schneeberg
 

Die beiden Krimis sind ab sofort übrigens im Kleinregionsbüro

im Rathaus Markt Piesting um € 12,95 pro Stück zu erwerben!

   

Kultursafari Schneebergland 2014

im Rahmen der NÖ Tage der offenen Ateliers!

Erste mögliche Route:

Sonntag 19.10. - Abfahrt Wr. Neustadt Hauptbahnhof um 13:30 Uhr
Begleitung durch den Literaten Dietmar Tauchner

14.15 Gutenstein: Atelier Gerhard Knotz (Malerei, Fotografie, Skulpturen, Dekoration)

15.15 Waldegg: Atelier Rudolf Eis (Malerei)


16.00 Oberpiesting: Atelier Barbara Mehlstaub (Keramik, Objekte, Kunsthandwerk)


16.15 Dreistetten: Atelier Brigitte Menschhorn (Malerei, Grafik, Schmuck)


17.15 Schloss Bad Fischau: Alfred Vorisek, Günther Fischer (Malerei, Grafik)

 

Zweite mögliche Route:

Sonntag 19.10. Abfahrt Wr. Neustadt Hauptbahnhof um 13:30 Uhr
Begleitung mit dem Sagenerzähler vom Schneebergland Rudolf Fleischmann

14.00 Willendorf: Skulpturengarten Johann Gerhartl (Skulpturen, Objekte, Installation)


15.00 Höflein: Atelier Marko&Ulrike Wikkering (Objekte, Schmuckgestaltung, Handgravuren)


15.45 Grünbach: Urhof Ausstellung „Horizont(e)“
Malerei, Fotografie, Keramik, Objekte, Installation, Performance


16.15 Schrattenbach: Atelier im Tal Reinhard Sandhofer, Josef Greiner –Claudia Bucek
Grafiken, Skulpturen, Objekte, Installationen, Animationen, Collagen


17.15 Puchberg/Rohrbach: Atelier im Grobn 9A – Combinat
Susanne Jahrl - Malerei, Grafik, Fotografie, Objekte, Dekoration

BITTE PLATZ RESERVIEREN UNTER:
combinat@combinat.info oder kreativ@ateliersandhofer.at


                                  Regionalbahntag entlang der Gutensteinerbahn 2014!

Bereits zum 2. Mal organisierte die Mobilitätszentrale Industrieviertel eine Jausensackerl-Verteilaktion entlang einer Regionalbahn innerhalb der Europäischen Mobilitätswoche. Gemeinsam mit den Gemeinden an der Gutensteinerbahn wurde diesmal ein kleines Danke, in Form von Jausensackerln samt regionaler Verpflegung und Infomaterial in den Morgenstunden verteilt.

Durch die Verbindung Wiener Neustadt – Gutenstein erschließt die Bahn nicht nur das herrliche Urlaubs- und Ausflugsgebiet Piestingtal, sie ist auch ein wichtiges öffentliches Verkehrsmittel für die täglichen Wege der Menschen in der Region – insbesondere für Pendler/innen und Schüler/innen. Dadurch tragen die Nutzer der Bahnstrecke wesentlich zum Bestand der Linie bei.

   

 
 

http://www.keafoehrene.at

 

Die Keaföhrenen stellen sich vor:

 

Eine Gruppe engagierter Personen, Betriebe und Gemeinden im niederösterreichischen Triesting- und Piestingtal widmet sich seit dem Jahr 2013 unter dem Namen „Die Keaföhrenen“ in einem LEADER Projekt der Aufgabe, die vielfältigen Aktivitäten zum Thema Schwarzföhre und Pecherei vor den Vorhang zu holen.

 

Die Keaföhrenen stellten nun ihren neuen Folder und ihre Webseite www.keafoehrene.at im Pechermuseum Hernstein vor. Neben kulinarischen Genüssen bei Gastwirten und Heurigen finden sich hierin Produkte aus dem duftenden Schwarzföhrenholz und interessante Ausflugsziele für die ganze Familie.

 

Übrigens, falls ihnen der Begriff „Keaföhre“ nicht geläufig ist:

der Name leitet sich ab vom umgangssprachlichen ´Wort „Kien“ („Kea“), das sind die besonders harzreichen Teile des Baumes und dem Wort „Föhre“. Die „verkienten“ Teile des Baumes sind besonders dauerhaft und zäh und so werden im Dialekt Menschen mit scheinbar ähnlichen Eigenschaften als „Keaföhrene“ bezeichnet…

 

Projektträger ist die Tourismusdestination Wienerwald GmbH, die Projektbegleitung wird seitens der Region Triestingtal (www.triestingtal.at) durchgeführt und durch das Kleinregionsmanagement Schneebergland unterstützt. Finanziell wird das Projekt von der Destination Wienerwald, der Destination Wiener Alpen in Niederösterreich, den LEADER Regionen NÖ-Süd und Triestingtal, dem NÖ Waldverband, von den Gemeinden Markt Piesting, Hernstein und Pernitz und allen Keaföhrenen-Betrieben getragen.

   

 

Am Foto v.l.: Herbert Kohlross, Ernst Schagl, Martin Rohl, Sabine Kornfeld, Roland Braimeier, Leopold Ziehaus, Hans-Peter Mimra und Martina Sanz

 

 

Weitere Information:

LEADER Region Triestingtal

Florian Kerschbaumer

0676 812 20 365

kerschbaumer@triestingtal.at

 


Im Rahmen des EU-Projektes Active Ageing sind der Zusammenhalt

der Generationen und die Erhöhung der Lebensqualität älterer Menschen wichtige Themen; die Initiative Mobile Hilfe ist eine ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe für Ältere, um diesen ein möglichst langes selbständiges Verbleiben im eigenen Haus zu ermöglichen und die oft fehlende Unterstützung der eigenen Familie bei der Bewältigung alltäglicher Herausforderungen zu kompensieren.

 

EINLADUNG

-----------------------------------------------------------------------------------------

MOBILE HILFE: kostenlose Nachbarschaftshilfe mit System    

Für die einen ein kleiner Handgriff, für die anderen eine kaum zu bewältigende Hürde – engagierte Menschen  für den Aufbau ehrenamtlicher Nachbarschaftshilfe gesucht!

Sie sind handwerklich geschickt, können gut mit Pflanzen oder Tieren umgehen?

Sie können sich gut vorstellen, Ihre Fähigkeiten anderen Menschen zur Verfügung zu stellen?

Sie verfügen über ein Auto und haben Zeit, die Sie einsetzen wollen?

Sie haben Interesse mehr über diese Initiative zu erfahren?

 

Gestalten Sie die Mobile Hilfe mit!

Kommen Sie zum Info-Nachmittag!

 

Wann: 13. September 2014, 16.00 - 17.30 Uhr

 Wo: Barbarahalle, Schulgasse 20, 2733 Grünbach am Schneeberg       

 

 

Details zur Veranstaltung und zur Initiative finden Sie auch auf der Homepage

des Regionalen Entwicklungsverbandes Industrieviertel Projektmanagement:

http://www.industrieviertel.at/projekte/active-ageing/


Das war der Dirndlgwandsonntag 2014!

Vizebürgermeister DI Andreas Arnold hat es in seiner Rede auf den Punkt gebracht.

Die unbeugsamen Miesenbacher haben einmal wieder ihren

eigenen Kopf bewiesen und waren ihrer Zeit beim heurigen Dirndlgwandsonntag

im Schneebergland eine ganze Woche voraus!

Grund war ein zu Beginn falsches Datum für den

niederösterreichweiten Sonntag, welches dann aufgrund der

zahlreichen bereits abgeschlossenen Vereinbarungen

nicht mehr rückgängig zu machen war.

Aber genau dieser Irrtum hat den Miesenbachern wohl eine große Anzahl

honoriger Gäste bei ihrem tollen Event in Scheuchenstein eingebracht!

Bildungslandesrätin Mag. Barbara Schwarz, Landeshauptmann-Stellvertreterin

Mag. Barbara Renner, Bezirkshauptmann Mag. Andreas Strobl reisten

von weit her an, um mit derzeitigen und ehemaligen Schneebergland-Bürgermeistern

sowie zahlreichen Gästen aus der ganzen Region

den heurigen Dirndlgwandsonntag zu feiern.

Alles in allem keine schlechte Verwechslung also! Vielleicht nächstes Jahr wieder so?

Der Dirndlgwandsonntag 2015 wird in der Marktgemeinde Waldegg stattfinden -

bei der Gelegenheit wird auch Anna Leithner

als derzeitige Dirndlgwandprinzessin

abgelöst!

 
 

Eröffnung des über LEADER geförderten Projektes

"Neugestaltung Wander/Wasserwelt Myrafälle"

am Freitag, den 5.9.2014

Der neue Eingangsbereich bei den Myrafällen wurde zwischenzeitlich fertig gestellt

und nun unter Beisein von LR Petra Bohuslav, Bezirkshauptmann Mag. Andreas Strobl

sowie zahlreichen Ehren- und Festgästen mit einem feierlichen Event eröffnet.

 
 

 
 

 

Zweite Verkaufspräsentation Schneebergland-Tracht

Freitag, 22. August 2014 von 15 - 19 Uhr

im Piestingerhof der Familie Paradeisz

in 2753 Markt Piesting, Gutensteinerstraße 14

Aufgrund der großen Nachfrage und der frisch eingelangten Neuauflage

des Schneebergland-Dirndls gibt es eine zweite Möglichkeit,

die beliebte Schneebergland-Tracht nochmals in der Region

und zum Großhandelspreis einzukaufen:

Dirndl à € 189,--

Janker à € 169,--

Gilet à € 89,--

Krawatte à € 19,--

Für etwaige Änderungsarbeiten steht wieder eine Schneiderin zur Verfügung!

Danach gibt´s die begehrte Tracht aber wirklich nur mehr über die

Trachtenstube Köstler in Wiener Neustadt zu kaufen!

 


                                                      Puchberger Kunststraße 2014

Nachdem die Puchberger Kunststraße heuer mit einem sommerlichen Preopening des Kunsthandwerksmarktes in der Geschäftsstrasse, mit musikbegeistertem Besuch der Liedermacherin Maria Classic bei der Raiffeisenbank, startete, ging es am Samstag morgen bei milden Temperaturen bunt und umtriebig im Park weiter.

Kunstinteressierte strömten aus Nah und Fern in den Kurpark um sich kunstvollen Genüssen hinzugeben.  „Eingeplattelt“ wurde die Veranstaltung  von den jungen Schuhplattlern des Vereins Almrausch aus Puchberg, eröffnet durch LA Hermann Hauer und Bgm. Michael Knabl. Auch GR Martin Hausmann, Reinhard Sandhofer,  Leo Hausberger mit Gattin Marialuise, Bankstellenleiter der VB Franz Böck, Rudi Gruber uvm. folgten dem bunten Treiben der Kunststraße. 

Ab Samstag Nachmittag wurde der Event erstmals einem Regen-Sturm Belastungstest ausgesetzt. Das Programm von Wortklang musste aufgrund von zuviel Wasser von oben abgebrochen werden. Am Sonntag Mittag war die Sonne wieder zurück. Bei den Konzerten von Sonja Stickler, Daniela Sukup und nachfolgendem Kurkonzert, flanierten wie gewohnt die Besucher im Park und lauschten den bezaubernden Klängen der Musikerinnen. 

Nach drei Tagen ging die 4. Puchberger Kunststraße zu Ende, abgeregnet, sturmgebeutelt, aber noch immer total kreativ und voll der Begeisterung auf ein Neues!

 Text von:

Interkulturelles Netzwerk COMBINAT

Obfrau Susanne Jahrl

SchneeberglandKULTUR PR/Marketing

www.combinat.info

   

 

 

Das Schneebergland ist um eine Herrentracht reicher!

Endlich ist es soweit!

Stolz dürfen wir Ihnen den neuen Schneebergland-Janker

präsentieren:

Verkaufs-Präsentation SCHNEEBERGLAND-JANKER

(aus dem Hause Maisetschläger in Weitra)

am Freitag, dem 11. Juli 2014 von 13 bis 17 Uhr

im Hubertushof Fromwald in Bad Fischau-Brunn

Nur an diesem Tag gibt es das modische Stück zum einmaligen Tagesaktionspreis

von € 169,-- zu kaufen (samt passendem Gilet um € 89,-- und Krawatte um € 19,--).

Eine professionelle Schneiderin steht für etwaige Änderungsarbeiten

ebenfalls direkt zur Verfügung.

Sollten Sie diese Gelegenheit nicht wahrnehmen können ist die

Schneebergland-Herrentracht zukünftig zum normalen Verkaufspreis

auch in der Trachtenstube Köstler in der Wiener Straße 44

in Wiener Neustadt zu erwerben!


Das war die Schneebergland-Rallye 2014!

Der 5. Meisterschaftslauf dieser Saison - ausgetragen in den Gemeindegebieten von

Rohr und Schwarzau im Gebirge ging heuer mit einem Sieg für

Raimund Baumschlager samt Copilot Thomas Zeltner aus.

Enttäuschend verlief das Heimatwochenende für Gerwald Grössing, welcher

nach einem Übersprung mit einem defekten Turbolader zu kämpfen hatte.

Live dabei waren auch heuer wieder viele Regionsbürgermeister samt

Bezirkshauptmann Andreas Strobl und Kleinregionsmanagerin Martina Sanz,

die das spannende Schauspiel entweder im Fahrerlager genossen oder

direkt an der Rennstrecke verfolgten.

   

ACHTUNG! ABGESAGT!

Veranstaltung der Wirtschaftsplattform Schneebergland

gemeinsam mit dem Projekt Active Ageing:

60plus als Wirtschaftsfaktor erkennen

Mittwoch, 25. Juni 2014 von 19:30 bis 21:30 Uhr

im Gasthaus Apfelbauer, Ascherstraße 15, 2761 Miesenbach

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der Frage, was Unternehmen tun können,

um ihre Angebote speziell auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe auszurichten und

damit genau diese Kundengruppe, die meist über eine solide Kaufkraft verfügt,

zu erschließen.


Die neuen Bildungsberatungstermine für Herbst/Winter 2014 sind da!

Für alle interessierten Personen mit Hauptwohnsitz in NÖ

umfassende und kompetente Beratung bei Fragen zu

Aus- und Weiterbildung sowie beruflicher Um- und Neuorientierung.

Kostenlos und vertraulich!

Hier die aktuellen Beratungstermine in der und rund um die Region:

Gemeinde Markt Piesting: 27.8., 24.9., 22.10. und 26.11. 2014 jeweils von 9 - 13 Uhr

BH Wiener Neustadt: 26.8., 23.9., 28.10. und 25.11.2014 jeweils von 13 - 19 Uhr

Arbeiterkammer Wiener Neustadt: 28.7., 8.9., 13.10. und 10.11.2014 jeweils von 10 - 16 Uhr

BH Neunkirchen: 5.8., 7.10. und 2.12.2014 jeweils von 13 - 19 Uhr

Arbeiterkammer Neunkirchen: 7.7., 15.9. und 3.11.2014 jeweils von 10  - 16 Uhr

Die Terminvergabe erfolgt ausschließlich nach vorheriger Vereinbarung

mit Ihrem regionalen Bildungsberater, Herrn Wolfgang Grohs!

Tel.: 0650/294 1234

Mail: w.grohs@bildungsberatung-noe.at


11 StudentInnen auf Praxis-Check zum Thema Altern in der Region

im Schneebergland!

An der technischen Universität Wien findet derzeit im Fachbereich

Regionalplanung und Regionalentwicklung eine Lehrveranstaltung zum Thema

Active Ageing und Barrierefreiheit statt.

Um den StudentInnen Einblick in die Praxis zu ermöglichen wurde am 28. Mai 2014

eine Exkursion ins Schneebergland organisiert!

   

Das war der Workshop zum Thema:

"Generationengerechtes Bauen in Gemeindeplanung und bei Privaten"

Die zunehmende Alterung der Gesellschaft betrifft uns früher oder später alle!

Die renommierte Architektin Anne Mautner Markhof eröffnete den Workshop fachlich

mit einem Einblick in ihre Erfahrungen in der Planung von betreuten Wohnanlagen.

Baumeister Ing. Reinhard Hackel präsentierte die empfohlenen Maßnahmen

zur barrierefreien Ortsraumgestaltung nach den Ortsbegehungen in

Bad Fischau-Brunn und Gutenstein.

Danach ging es in Gruppen ans Arbeiten. Es folgte eine Analyse des jeweiligen

Wohnumfeldes sowie eine Erarbeitung eines Informationsblattes zum Thema

Barrierefreiheit für zukünftige Bauherren.

   

Zweite Haus- und Sanierungsmesse im Schneebergland!

Bereits zum zweiten Mal fanden sich heuer von 3.-4. Mai 2014 zahlreiche

Betriebe aus dem Schneebergland beim Teichstadl in Schrattenbach zusammem.

Geboten wurden dem Besucher Neuigkeiten und Raffinessen rund um

Zimmerei, Tischlerei, Spenglerei, Fassadengestaltung, Elektro, Heizung und Vieles mehr.

Dank der Unterstützung von Familie Kimeswenger

vom Gasthaus zum alten Schlossteich konnten die zahlreichen Angebote

aus der Gemeinsamen Region Schneebergland im Trockenen präsentiert werden -

beim stürmisch-regnerischen Wetter an diesem Wochenende ein voller Gewinn!

Veranstaltung verpasst?

Alle Informationen zu den knapp 800 Schneebergland-Betrieben

finden Sie auch unter http://www.schneebergland.biz

   

 


Infos zur Gemeindeplattform Mobilität Industrieviertel vom 9.4.2014

In Ternitz wurden die für heuer geplanten Projekte vorgestellt:

Installation der Mobilitätsauskunft auf Gemeindehomepages

ÖV-Informationen (Fahrpläne, Tarife, Linienübersicht...) für Zuzüglermappen

Infoveranstaltungen zu Fahrplanlesen, Online-Ticketkauf oder -Fahrplanauskunft

regionaler Event-Shuttle in jeder Kleinregion

Regionalbahntag am 16.9.2014 entlang der Gutensteiner Bahn

und Vieles mehr.

Es wurden aber auch Folgeprojekte für 2015 diskutiert und Ideen ausgetauscht.

Im Herbst 2014 wird es die nächste Gemeindeplattform Mobilität geben,

wo die angedachten Projekte mit den Mobilitätsbeauftragten abgestimmt werden.

Nähere Infos bei Mag. Wibke Strahl-Naderer, Mobilitätsmanagerin Industrieviertel,

Regionalmanagement NÖ, 0676/812 20 552, industrieviertel@n-mobil.at

   

 


Workshops "Barrierefreie Ortsraumgestaltung und nachhaltiges Bauen"

Informieren Sie sich über Rechtsgrundlagen beim öffentlichen und privaten Bauen,

über Möglichkeiten für ein generationenübergreifendes Wohnfeld

und eine zukunftsorientierte Bauweise!

Es stehen 3 Termine zur Auswahl:

Montag, 12. Mai 2014 9 - 12 Uhr

Schloss Fischau, Wr. Neustädter Straße 3

(ab 8:30 Uhr lädt die Gemeinde zum Frühstück)

samt Einführungsvortrag von DI Anne Mautner Markhof

Montag, 12. Mai 2014 14:30 bis 17:30 Uhr

Marktgemeinde Gutenstein

Adi Reuscher Platz 100, 2770 Gutenstein

Dienstag, 13. Mai 2014 9 - 12 Uhr

Gemeinde Puchberg am Schneeberg

Wr. Neustädter Straße 17, 2734 Puchberg am Schneeberg

(ab 8:30 Uhr lädt die Gemeinde zum Frühstück)

Anmeldungen bis 5.5. erbeten an: projekte@industrieviertel.at


Save the Date: Schneebergland-Rallye am 27. und 28.6.2014!

https://www.youtube.com/watch?v=_X_HtjK7PWE

http://www.schneebergland-rallye.at/2014/index.php

 


Ergebnisse der Analyse der Nahversorgungseinrichtungen im Schneebergland

Im Rahmen des Active-Ageing-Projektes wurde eine Analyse der

Nahversorgungseinrichtungen und der Zugänglichkeit von öffentlichen Räumen

in der Gemeinsamen Region Schneebergland in Auftrag gegeben.

Über diese Untersuchung liegt nun eine erste Zusammenfassung vor:

http://www.industrieviertel.at/news/nahversorgungskonzept-aa/


Energietag 2014 an der HTL Wiener Neustadt

Die Gemeinsame Region Schneebergland wurde von der HTL Wiener Neustadt

auch heuer wieder gebeten, den Energietag 2014 zu unterstützen.

Bei der Gelegenheit wurde die Region mit ihren zahlreichen Angeboten beworben

und die Gäste mit Säften der Fruchtwelt Mohr-Sederl verwöhnt!

   

 


Das war die Generalversammlung Schneebergland vom 2. April 2014!

Die heurige Generalversammlung der Gemeinsamen Region Schneebergland

stand ganz im Zeichen "Ehrung Ehemaliger und Schonung Jetziger".

Neben dem Jahresbericht von Obmann und Kleinregionsmanagement

sowie der Neuwahl des Vorstandes und der Abstimmung

über geplante Aktivitäten wurden auch alle ehemaligen Bürgermeister

seit Bestehen der Gemeinsamen Region 2007

für ihre Verdienste mit einem vom regionalen Künstler Reinhard Sandhofer

(Obmann der Kulturinitiative Schneebergland)

geschaffenen Schneeberg-Bild bedankt.

Alle derzeit aktiven Bürgermeister erhielten durch Frau Dr. Bösenkopf

vom Stresscenter Wien Tipps und Tricks, wie sie richtiges Energiemanagement

zur täglichen Stressbewältigung erlernen können.

Alles in allem ein sehr gelungener Abend im Schloss Fischau!

   
   

 


Einladung zur Studienreise

"Soziale Dienste und Pflege in der Kleinregion Kesthely"

15. Mai 2014 von 10 - 15 Uhr

Einstiegstelle Bus: Römerstraße 3-9, 2752 Wöllersdorf

um ca. 7 Uhr morgens, Rückkehr ca. 18 Uhr abends

Die Veranstaltung wird simultan gedolmetscht.

Die gesamte Teilnahme inklusive Bustransfer und Verpflegung ist kostenlos!

Anmeldungen erbeten bis 2.5.2014 an

Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement

projekte@industriviertel.at

02622/27156


Jetzt auf Youtube! Kochen mit Omi - eine Regionspartnerschaft zum Nachkochen

Im Rahmen des "Active-Ageing-Projektes" der Gemeinsamen Region Schneebergland

mit der Partnerregion Keszthely in Ungarn wurde im November 2013 in der

NNÖMS Pernitz ein Generationenkochen veranstaltet.

Die Details zu diesem Tag finden Sie unter http://www.industrieviertel.at


Einladung zum Kennenlernen der Initiative "Mobile Hilfe"

und zur Diskussion der Umsetzung

Mittwoch, 19. März 2014 von 14-16 Uhr

im Gasthaus Kamper (Stelzenheuriger) in 2724 Maiersdorf, Ortsstraße 53

Weil es Freude macht, sich gegenseitig zu unterstützen!

Das Angebot "Mobile Hilfe" wurde erfolgreich erstmals in der Gemeinde Hohe Wand

vorgestellt und kann eben dort ab sofort in Anspruch genommen werden!

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.industrieviertel.at


Die Übersichtskarte zum Regionsarchiv Schneebergland ist online!

Unter http://www.region-schneebergland.at/regionsarchiv.html

sehen Sie die ersten aktiven Gemeinden. Einfach auf die rosa Punkte drücken

und direkt in die Gemeinde-Topotheken schauen!

 


Auch Würflach ist nun aktiv am Regionsarchiv beteiligt!

http://wuerflach.topothek.at

 


Das war das grenzüberschreitende Generationentreffen

"Zusammen füreinander"

am 22. Februar 2014 von 10:30 bis 16:00 Uhr

in der Kleinregion Keszthely am Plattensee

 
 

 


Persönliche Erinnerungen für die Nachwelt bewahren...

Markt Piesting und Waldegg starten als erste Gemeinden mit dem Regionsarchiv!

Damit Erinnerungen und Dokumente auch für kommenden Generationen bewahrt bleiben

wird im Schneebergland ein digitales Regionsarchiv eingerichtet

(im Rahmen des EU-Projektes "Active Ageing"

des Regionalverandes Industrieviertel-Projektmanagement).

Als erste Gemeinden wurden Markt Piesting und Waldegg online geschaltet.

Besonderer Dank gilt hier den Herren Hannes Katzer und Robert Ohorn.

Die Links zu den neuen Topotheken:

Markt Piesting: http://markt-piesting.topothek.at

Waldegg: http://waldegg.topothek.at

 


 

 

 

Weihnachtszug 2013 durch´s Piestingtal!

 

 

 

Auch heuer gibt es am 24.12. im Piestingtal wieder ein Highlight,

das für Kinder und Erwachsene gleichermaßen aufregend ist...

die Pendelfahrt des Dampfsonderzuges zwischen Gutenstein und Wöllersdorf!

Eine Kooperation zwischen IG-Piestingtal, ÖBB-Erlebnisbahnen und ÖBB-Personenverkehr:

Gutenstein 11:39 14:39
Pernitz-Muggendorf 11:46 14:46
Pernitz-Wipfelhof 11:49 14:49
Miesenbach-Waidmannsfeld 11:55 14:56
Oed 12:01 15:01
Waldegg 12:07 15:07
Wopfing 12:11 15:11
Oberpiesting 12:15 15:15
Piesting-Bahnhof 12:19 15:19
Wöllersdorf 12:26 15:26

 

Wöllersdorf 12:55 15:48 *)
Piesting-Bahnhof 13:05 15:56 *)
Oberpiesting 13:10 16:01 *)
Wopfing 13:14 16:04 *)
Waldegg 13:18 16:06 *)
Oed 13:24 16:12 *)
Miesenbach-Waidmannsfeld 13:28 16:14 *)
Pernitz-Wipfelhof 13:35 16:20 *)
Pernitz-Muggendorf 13:40 16:22 *)
Gutenstein 13:47 16:28 *)

*) fahrplanmäßiger Zug!

    Fahrkarte nötig!

   

 


Der Ticket-Verkauf für die Spielsaison 2014 hat begonnen!

Vom 1. bis 17. August 2014 steht ein weiteres spannendes Abenteuer von Winnetou

auf dem Programm: Karl Mays Klassiker "Der Schatz im Silbersee"!

Weitere Infos zu Tickets unter http://www.festspiele-winzendorf.at!

 


Jetzt Frühbucherbonus von minus 10% für die Festspiele Gutenstein 2014 holen!

Vom 17. Juli bis 10. August 2014 wird unter den Intendanz von Isabella Gregor

das Erfolgsstück von Ferdinand Raimund "Der Bauer als Millionär oder

das Mädchen aus der Feenwelt" mit Michael Schilhan inszeniert.

Noch bis 15. Februar 2014 können Sie vom Frühbucherbonus profitieren...

minus 10% für alle Vorstellungen vom 19. Juli bis 10. August 2014.

Weitere Informationen zu Spielterminen und Ticketpreisen unter

http://www.festspielegutenstein.at

 


Schneebergland-Dirndl ab sofort bei Trachten Köstler in Wiener Neustadt zu erwerben!

Nach mehreren Gesprächen ist es gelungen, eine Zusammenarbeit mit der

Trachtenstube Köstler in Wiener Neustadt zum Vertrieb des bereits zahlreich nachgefragten

Schneebergland-Dirndls zu erwirken.

Rechtzeitig vor Weihnachten und der Ballsaison 2013/2014 kann das begehrte Dirndl nun

direkt bei Trachten Köstler probiert und bei Bedarf auch gleich umgeändert werden.

Zu erwerben ist das Schneebergland-Dirndl um € 239,-- jeweils

von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr sowie

an Samstagen von 9 bis 17 Uhr

in der Fußgängerzone Wiener Straße Nr. 44

Im Bild unten: Die amtierende Dirndlgwandprinzessin Anna Leithner aus Muggendorf

 

 

 

 

 

 

Schenken Sie Schneebergland-Gutscheine!

Auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Geschenk?

Ausflugsziele im Schneebergland, regionale Produkte, ausgewählte Gastronomiebetriebe und

Unterkünfte der Region zum Nächtigen bzw. Urlauben und dazu noch Kunst- und Kulturangebote -

all das vereint ein Schneebergland-Gutschein in sich!

Erhältlich im Tourismusbüro Puchberg am Schneeberg und online über

http://www.schneebergland.com bzw. telefonisch bei Frau Monika Gschaider

unter 02636/2256-11...

...einlösbar in allen Schneebergland-Qualitätsbetrieben!

 

 

 

Das erste Regionsarchiv im Schneebergland startet!

In Markt Piesting startet die Topothek jetzt in die Umsetzung!

Unter http://markt-piesting.topothek.at finden Sie ab sofort alle bisher

gesammelten Bilder und Dokumente - ohne Passwort!

 

 

 

  C:\Users\grohs\AppData\Local\Microsoft\Windows\Temporary Internet Files\Content.Outlook\R95TFQ06\bin-logo2012_hoch2.jpg  

Die neuen Bildungsberatungstermine für´s Frühjahr 2014 sind da!

Für alle interessierten Personen mit Hauptwohnsitz in NÖ umfassende und kompetente Beratung

bei Fragen zu Aus- und Weiterbildung sowie beruflicher Um- und Neuorientierung.

Kostenlos und vertraulich!

Hier die aktuellen Beratungstermine in der und rund um die Region:

Gemeinde Markt Piesting: 22.1., 26.2., 26.3., 23.4., 28.5. und 25.6.2014 jeweils von 9 - 12:30 Uhr

BH Wiener Neustadt: 28.1., 25.2., 25.3., 22.4., 27.5. und 24.6.2014 jeweils von 13 - 19 Uhr

Arbeiterkammer Wiener Neustadt: 10.2., 10.3., 14.4. und 12.5.2014 jeweils von 10 - 16 Uhr

BH Neunkirchen: 14.1., 11.3. und 13.5.2014 jeweils von 13 - 19 Uhr

Arbeiterkammer Neunkirchen: 17.2., 7.4. und 16.6.2014 jeweils von 10  - 16 Uhr

Die Terminvergabe erfolgt ausschließlich nach vorheriger Vereinbarung

mit Ihrem regionalen Bildungsberater, Herrn Wolfgang Grohs!

Tel.: 0650/294 1234

Mail: w.grohs@bildungsberatung-noe.at


Schneebergland geht in die Schule(n)!

Der für die Gemeinsame Region Schneebergland entwickelte, knapp halbstündige Regionsfilm,

welcher seit 2011 bei den 18 regionalen Gemeindeämtern aufliegt, ist nun auch in allen

Volks- und Hauptschulen des Schneeberglandes zu sehen!

Dazu Kleinregionsmanagerin DI Martina Sanz: "Dieser Film ist ein erster wichtiger Schritt

zur Motivation der Kinder und Jugendlichen der Region, das schöne Schneebergland

als ihre Heimat zu begreifen und die vielfältigen Angebote darin zu besichtigen.

Über die Kinder können sehr viele Eltern, Großeltern usw. angsprochen werden.

Durch den Einsatz des Regionsfilms im Sach- bzw. Geografieunterricht

der regionalen Schulen wird die Zugehörigkeit zur Region erstmals bewusst gemacht."

In den nächsten Jahren möchte man noch weitere Schulmaterialien zum Schneebergland einführen.

So wird beispielsweise derzeit mit engagierten Lehrerinnen der Region eine Schul-Vorlage

für ein Lapbook über das Schneebergland erstellt - also ein Buch, das entsteht,

während sich die Kinder bastelnd und schreibend mit dem Thema beschäftigen.

Dieses können die Volksschulen der Region bereits ab dem Frühsommer 2014

für ihren Unterricht verwenden.

 

 

 

 

 

Auf der Suche nach Lösungen für ein "Alt-Werden-Können"

in der Heimatregion Schneebergland

Wird der Wirt (wieder) zum Nahversorger? Wollen die Senioren von morgen überhaupt beim

Greißler kaufen - oder lieber ins Shoppingcenter? Wie weit können - oder müssen - Internet und

regionale Netzwerke die Familie und Sozialkontakte ersetzen? Was ist nötig, um der Bevölkerung

im Schneebergland ihren sehnlichsten Wunsch zu erfüllen - im Ort alt werden zu können,

wenn geht sogar im eigenen Haus?

Im Rahmen einer Fachkonferenz des EU-Projektes Active Ageing des Regionalverbandes

Industrieviertel-Projektmanagement am 4. November 2012 in Pernitz wurde mit Hilfe

von ExpertInnen und Betroffenen aus der Bevölkerung Antworten gesucht.

   

 


Das war der Kleinregionentag 2013 im Schloss Katzelsdorf!

   

   

Stellen Sie sich auch öfters Fragen wie "In meiner Region gibt es immer mehr

ältere Personen. Was tun mit dieser Entwicklung?" oder "Wie schaut es mit

Leben und Älterwerden im Schneebergland aus?" bzw. "Ist die

selbstständige Lebensführung im Schneebergland durch

Nahversorger auch in Zukunft sichergestellt?"

Dann können wir bei folgender Veranstaltung vielleicht ein paar Ihrer Fragen beantworten...

Fachkonferenz

AKTIV IM DEMOGRAFISCHEN WANDEL

Erkenntnisse teilen - Potenziale erkennen - Zukunft gestalten

am 4. November 2013

von 10 - 16 Uhr im Pfarrheim Pernitz

Raimundgasse 2, 2763 Pernitz

GRATIS-Bustransfer im Schneebergland ab 5 Teilnehmenden je Ort!

Anmeldungen bitte unter projekte@industrieviertel.at oder 02622/27156

(Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement)


Einladung zur

"Dorfbegehung Barrierefrei?"

Marktgemeinde Bad Fischau-Brunn

am Montag, 21. Oktober 2013

Beginn 14 Uhr, Dauer ca. 3 Stunden

Treffpunkt: Gemeinschaftsraum "Aktiv Wohnen", Grabengasse 2

Marktgemeinde Gutenstein

am Montag, 28. Oktober 2013

Beginn 13 Uhr, Dauer ca. 4 Stunden

Treffpunkt: Gemeindeamt Gutenstein, Sitzungssaal, Adi Reuscher Platz 100

 


Regionalbahntag im Schneebergland!

Die Puchberger Bahn machte beim österreichweiten Regionalbahntag des Klimabündnis mit.

An 7 Bahnhöfen wurden Frühstückssackerl sowie Bonushefte

mit Ermäßigungen und Gutscheinen an die PendlerInnen verteilt.

Die Gemeinden Winzendorf, St. Egyden, Würflach, Höflein, Willendorf, Grünbach und Puchberg

organisierten mit der Mobilitätszentrale Industrieviertel diese Verteilaktion

und bedankten sich mit dem Frühstück bei den PendlerInnen.

Während der Fahrt von Wiener Neustadt nach Puchberg zeigte ein Mitarbeiter der ÖBB,

wie man am schnellsten zum richtigen Ticket kommt.

   
   

Der (Schnee)Berg - einst und jetzt

Karl Tisch, Bergretter aus Puchberg, lädt zur virtuellen Skitour auf den Schneeberg ein.

Gezeigt werden Bilder von einst und jetzt sowie ihre Geschichten

über das winterliche Treiben und Leben am Berg.

Hier die nächsten Termine,

die nicht nur für Bergsteiger und Wanderer gedacht sind!

   

Alle Kräfte gemeinsam - für das Schneebergland!

 

Nach langer Zeit trafen sich erstmals wieder sämtliche Initiativen bzw. Organisationen

des Schneeberglandes zu einem gemeinsamen Vernetzungstreffen

– diesmal im Schneeberghof Puchberg.

 

Dabei wurde einerseits der Status Quo zu den Themen

Kleinregion, Tourismus, Qualitätsbetriebe, Wirtschaft, Kultur und Energie erhoben.

Andererseits wurden auch gewünschte Richtungen in der zukünftigen Zusammenarbeit

zum Wohle der gesamten Region besprochen.

 

Konkret wurde vereinbart, in den nächsten Monaten die Qualitätsbetriebe Schneebergland

und deren Angebote verstärkt gemeinschaftlich als „Zugpferd“ für die Region zu bewerben

bzw. die Wirtschaftsplattform Schneebergland wieder mit spezifischen Veranstaltungen

zu vermarkten.

 

Ein starker Auftritt und ein kräftiges Zeichen

der unterschiedlichen Organisationen der Gemeinsamen Region Schneebergland,

in Zukunft noch stärker an einem Strang zu ziehen!

 

   

Schneebergland-Dirndlgwandsonntag 2013 in Markt Piesting!

Am 9. September 2013 fand der Schneebergland-Dirndlgwandsonntag in Markt Piesting statt.

Bei strahlendem Wetter und angenehmen Temperaturen folgten zahlreiche

RegionsbürgerInnen in ihren schönsten Trachten dem Aufruf der Marktgemeinde.

Begleitet von der Musikkapelle Markt Piesting zogen fesche "Dirndln" samt unserer

Schneeberglanddirndl-Prinzessin Anna Leitner auf ebenso schönen Traktoren am Marktplatz ein,

danach stellten die einzelnen Gemeinden ihre Trachten und deren Besonderheiten vor.

In der Hauptschule Markt Piesting konnte man passenden Trachtenschmuck

als auch Dekoelemente im Landhausstil erwerben

und zum gemütlichen Beisammensein

luden die vielen Heurigenbankreihen entlang des Marktplatzes ein.

Ein gelungener Tag auch für Sieglinde Hulik vom Bildungs- und Heimatwerk Markt Piesting,

welches für die Organisation dieses Events verantwortlich zeichnete.

Der Dirndlgwandsonntag 2014 steht übrigens auch schon fest...

dieser wird in Miesenbach über die Bühne gehen!

 

 

 

   

 

Als regionales Kulturhighlight startet im heurigen Herbst

im Zuge der NÖ Tage der offenen Ateliers

erstmals eine Schneebergland KULTUR Safari.

 

Die seit 2011 bestehende KULTURinitiative SCHNEEBERGLAND

verbindet mit einem Shuttlebus,

der jeweils um 13.30 Uhr vom Wiener Neustädter Hauptbahnhof abfährt, 

am Samstag 19. und Sonntag 20. Oktober 2013

Ateliers von KünstlerInnen im Schneebergland!

 

An Bord des Shuttles wird der Sagenerzähler vom Schneebergland

Rudolf Fleischmann als Tourguide lokale Sagen und Legenden zum Besten geben.

 

Platzreservierung: Susanne Jahrl oder Reinhard Sandhofer

combinat@combinat.info; kreativ@ateliersandhofer.at

Fahrtkostenpauschale € 5,--/Person

Samstag, 19.10.2013: Abfahrt um 13:30 Uhr vom Hauptbahnhof Wiener Neustadt

14:00 Uhr: Pfarrhaus Pernitz, Ausstellung Gottesbilder 3.0

15:00 Uhr: Markt Piesting, Atelier Rhea Uher - Malerei, Grafik, Objekte

15:45 Uhr: Dreistetten, Brigitte Menschhorn - Malerei, Schmuckgestaltung

16:30 Uhr: Bad Fischau/Thermalbad, Andreas Seichter - Malerei, Fotografie, Skulpturen

17:15 Uhr: Weikersdorf, Atelier Josef Greiner - Malerei, Skulpturen, Objekte

Sonntag, 20.10.2013: Abfahrt um 13:30 Uhr vom Hauptbahnhof Wiener Neustadt

14:00 Uhr: Bad Fischau, Atelier Alfred Vorisek - Malerei

15:00 Uhr: Willendorf, Skulpturengarten Johann Gerhartl

16:00 Uhr: Schrattenbach, Atelier im Tal, Reinhard Sandhofer - Skulpturen, collagierte Installationen

17:00 Uhr: Puchberg/Rohrbach, Atelier im Grobn 9A - Combinat/Susanne Jahrl

Malerei, Grafik, Fotografie, Skulpturen, Objekte, Kunsthandwerk, Installation

 


PV-Check 2013 für Unternehmen und Privathaushalte

Ein Projekt der Energieplattform NÖ-SÜD/Schneebergland

Viele Unternehmen und Privathaushalte denken darüber nach,

eine Photovoltaikanlage zu installieren, um Stromkosten zu sparen.

Oftmals stellt sich aber die Fage: "Rechnet sich das überhaupt für mich?"

Auskunft darüber gibt der kostenlose Check der B&I Academy der Energieplattform.

PraktikantInnen errechnen mit Hilfe einer Software der österreichischen Energieagentur

bzw. von klima:aktiv die Amortisationszeit von solchen Anlagen

und geben Ihnen eine unverbindliche Entscheidungsgrundlage dazu.

Mögliche Förderungen werden dabei ebenfalls berücksichtigt.

Lediglich folgende Informationen werden von Ihnen benötigt:

Verbrauch in kWh pro Jahr

Gesamte Stromkosten pro Jahr

(beide Angaben finden Sie auf Ihrer letzten Stromrechnung!)

Haben Sie Interesse?

Dann schicken Sie ein Mail an gerald.stickler@bandi-group.com

Prof. DI Gerald Stickler

Energieplattform NÖ-SÜD/Schneebergland

0676/513 4568

www.energieplattform.org


   

Branchenverzeichnis Schneebergland ab sofort

bei allen regionalen Banken und Postpartnern erhältlich!

 

Die Gemeinsame Region Schneebergland hat in Zusammenarbeit

mit der Wirtschaftsplattform Schneebergland sowie dem Regionalverband Industrieviertel

im Jahr 2012 ein gedrucktes Branchenverzeichnis über sämtliche Betriebe

im Schneebergland herausgebracht.

 

Per September 2013 liegt dieses Druckwerk nun nicht nur in den 18 Gemeinden

und im Kleinregionsbüro der Gemeinsamen Region Schneebergland auf,

sondern auch bei sämtlichen Bankinstituten sowie Postpartnerstellen.

 

Das Druckwerk ist für die Regionsbevölkerung sowie alle Interessierten

kostenlos erhältlich und soll einen kompakten Überblick darüber liefern,

was die regionale Wirtschaft alles - sozusagen „vor der Haustüre“ - bietet.


Der aktuelle Bildungskalender Schneebergland für Herbst/Winter 2013 ist da!

Magdalena Schreiner vom Regionalen Bildungswerk Piestingtal/Schneebergland hat es

wieder einmal geschafft, die zahlreichen Bildungs- und Veranstaltungsangebote

der Gemeinsamen Region Schneebergland in einem ansprechenden Druckwerk

gut übersichtlich zusammen zu fassen!

Mit finanzieller Unterstützung durch die LEADER-Region Niederösterreich-Süd

liegt dieser nun in allen 18 Gemeinden sowie im Kleinregionsbüro

der Gemeinsamen Region Schneebergland im Rathaus Markt Piesting

für Interessenten zur kostenlosen Entnahme auf!


Mobile Hilfe im Schneebergland – SeniorInnen helfen SeniorInnen!

Für die einen ein kleiner Handgriff - für andere eine kaum zu bewältigende Hürde: wenn der Wasserhahn tropft, die Glühbirne gewechselt gehört oder ein Formular nicht alleine ausgefüllt werden kann…mit dem Alter steigt der Bedarf nach Unterstützung im Alltag – bei Kleinigkeiten.

Im Rahmen des EU-Projektes „Active Ageing“* möchten wir aktive ältere Menschen im Schneebergland, die helfen wollen, ansprechen und einladen:

 *Für Regionen und Gemeinden wird es in Zukunft ein Schlüsselfaktor sein, ein Älter werden in der Region zu ermöglichen - eine gute soziale Einbindung und ein möglichst langes und selbst bestimmendes Leben in gewohnter Umgebung - und sich somit Standortvorteile zu sichern.

                               Informationsnachmittag „Mobile Hilfe“ im Schneebergland

                                     am Donnerstag, 12. September 2013 von 14 bis 16 Uhr

                                im Piestingerhof, Gutensteinerstraße 14, 2753 Markt Piesting

Zur Vorstellung der Initiative und bereits erprobter Aktivitäten

Zum Sammeln bestehender Aktivitäten und Ideen

aus der Region


Das war der Regionalmarkt Schneebergland im Kurpark in Puchberg!

Petrus meinte es am Samstag, 17. und Sonntag, 18. August 2013 gut mit den Organisatoren, Ausstellern und Wanderern rund um den Christi Himmelfahrtstag, als der Kunsthandwerksmarkt in Puchberg -  als Schneeberglandregionalmarkt - seine Pforten öffnete.  Mit allen Kräften strahlte die Sonne und ließ den idyllischen Teich im Kurpark mit dem Schneebergpanorama wie in einer Kitschwerbung erstrahlen, wobei sich der Gehweg rund um den beschaulichen Teich in eine kunterbunte Kreativszene verwandelte. Gewänder, Design, Keramik, Filz, Handtaschen aus Schokopapier oder aus Dosenkapseln, Häkelschmuck, Glasperlen, Nespresso-Schmuck, Patchwork, Handarbeiten, Holzpostkarten, Garten- und Gebrauchskeramik, Häkelkleider und noch viel mehr wurde angeboten, was zahlreiche BesucherInnen aus Nah und Fern ins schöne Puchberg am Schneeberg lockte.

Information und Foto von Susanne Jahrl, interkulturelles Netzwerk « das ANDERE combinat »

   

Feiertags-Tipp:

Sommerfrische in den Wiener Alpen

am Donnerstag, 15. August 2013 um 10:05 Uhr auf ORF 2!

   

 


Live-Frühschoppen mit Radio NÖ auf der Mamauwiese Gutenstein

am Sonntag, 4. August!

Kleinregionsmanagerin DI Martina Sanz, welche 3 Minuten über das Schneebergland erzählen durfte sowie Hannes Seper, Bürgermeister von Gutenstein mit Wirt Bernhard Wilsch und Radio-NÖ-Moderator Tom Schwarzmann freuten sich über die zahlreiche Gästeschar auf der Mamau!

 

 

 


Obmann-Stellvertreter Bgm. Christian Wagner begeht gemeinsam mit seiner Frau und der Region den 50er!

Am Samstag, dem 13. Juli 2013 gab´s im Dorfstadl in Rohr im Gebirge ein rauschendes Fest zu gleich zwei 50ern! Mit dabei zahlreiche Bürgermeister der IG-Piestingtal und auch Regionsobmann vom Schneebergland Bgm. Josef Laferl - samt Kleinregionsmanagerin Martina Sanz.

   

Kleinregion Schneebergland bei Schneebergland-Rallye 2013

Eine Delegation der Gemeinsamen Region Schneebergland besuchte am 29. Juni 2013 die Schneebergland-Rallye und erlebte die verschiedensten Rennsport-Größen samt ihren Boliden live und in voller Action!

So ergab sich in der Mittagspause im Fahrerlager auch die Möglichkeit für ein gemeinsames Foto mit einigen Fahrern. Danach ging´s ab auf die Strecke zur nächsten Sonderprüfung, wo die Regionsvertreter hautnah und live direkt an der Strecke mit dabei sein durften.


 


Bildungsberatung NÖ - neue Termine für 2. Halbjahr 2013!

Die kostenlosen, unverbindlichen und vertraulichen Termine werden in der

Bezirkshauptmannschaft Wiener Neustadt, Ungargasse 33 am

Dienstag, 27.08.2013

Dienstag, 24.09.2013

Dienstag, 22.10.2013

Dienstag, 26.11.2013 jeweils von 13 - 19 Uhr sowie in der

Arbeiterkammer Wiener Neustadt, Babenbergerring 9b am

Montag, 12.08.2013

Montag, 09.09.2013

Montag, 14.10.2013

Montag, 11.11.2013

Montag, 09.12.2013 jeweils von 10 - 16 Uhr angeboten.

Die Terminvergabe erfolgt ausschließlich nach vorheriger Vereinbarung!

Tel.: 0650/294 1234 oder Mail: w.grohs@bildungsberatung-noe.at


Erster Seniorentreff im Rahmen des Active-Ageing-Projektes

der Gemeinsamen Region Schneebergland

Am Freitag, dem 28. Juni 2013 fand im Landespflegeheim Gutenstein der erste Seniorentreff statt. Rund 25 ältere Damen und Herren folgten der Einladung der Gemeinsamen Region Schneebergland gemeinsam mit dem Regionalen Entwicklungsverband Industrieviertel. Zahlreiche Fotos und andere Erinnerungen aus unterschiedlichsten Leben in der Kleinregion Schneebergland wurden ausgetauscht.

Damit diese Erinnerungen auch für folgende Generationen bewahrt werden können ist ein gemeinsames, digitales Regionsarchiv über alle 18 Gemeinden in Planung!

 


Unser Regionsobmann ist 50!

Zahlreiche GratulantInnen stellten sich beim riesengroß aufgezogenen Geburtstagsfest von Regionsobmann Bgm. Josef Laferl am 16. Juni 2013 in Maiersdorf ein und gratulierten ihrem engagierten Freund und Bürgermeisterkollegen zu seinem Jubiläum.


Schneebergland traf sich zur Generalversammlung 2013!

Im Juni 2013 trafen sich die Bürgermeister der 18 Mitgliedsgemeinden des Schneeberglandes erstmals mit Kleinregionsmanagerin DI Martina Sanz zur Generalversammlung 2013, um über die Aktivitäten der letzten sechs Monate zu berichten und neue Projekte abzusegnen.

Als Örtlichkeit wählte Obmann Josef Laferl das neu errichtete Greenwell Conference&Coaching Centre in Maiersdorf, welches in Kürze eröffnet wird und in praktisch fertigem Zustand bereits durch die TeilnehmerInnen besichtigt werden konnte.

Professor Friedrich Zibuschka vom Land NÖ, Abteilung Gesamtverkehrsangelegenheiten konnte für einen Fachinput zum Thema „Verkehrstechnische Auswirkungen/Risken/Chancen für die Gemeinsame Region Schneebergland aufgrund der zu erwartenden demographischen Entwicklung“ gewonnen werden.

Martina Sanz berichtete über die Aktivitäten in der Region seit Anfang 2013 – so wurden beispielsweise im Bereich Identität und Marketing zahlreiche Maßnahmen gesetzt – viele regionale Veranstaltungen wurden organisiert, die Branchenverzeichnisse der regionalen Unternehmen wurden verteilt, die Weitergabe der Kleinregions-Informationen über die Gemeinden wurde verbessert und Vieles mehr.

Demnächst wird ein Film über das Schneebergland an alle Volks- und Hauptschulen im Schneebergland als Unterrichtsmaterial sowie die Brachenverzeichnisse an alle regionalen Banken verteilt. Im Rahmen des Active Ageing-Projekts der Gemeinsamen Region Schneebergland soll  eine Internet-Chronik für die gesamte Region entwickelt werden. 

Als krönender Abschluss der Generalversammlung 2013 stand die Verabschiedung der langjährigen Kleinregionsmanagerin Magdalena Schreiner auf dem Programm, die als Dank für ihren jahrelangen Einsatz mit zahlreichen Geschenken aus der Region überhäuft wurde.


Sommermarkt im Puchberger Kurpark am 17.-18. August 2013 von 10-18 Uhr

Unter dem Motto Kunsthandwerk und Regionales steht der diesjährige Sommermarkt in Puchberg am Schneeberg.

KünstlerInnen und ProduzentInnen regionaler Produkte werden noch als AusstellerInnen aufgenommen!

Teilnehmergebühr für 2 Tage € 50,--, für 1 Tag € 30,--.

Nähere Informationen unter www.combinat.info


Energieplattform NÖ-SÜD/Schneebergland gründet Business & Innovation Academy für Erneuerbare Energien in Neunkirchen – Wirtschaftsministerium finanziert die ersten 8 Praktikanten!

Einer der Schwerpunkte liegt im Forschungs- und Entwicklungsbereich. So sollen z.B. in der Gemeinsamen Region Schneebergland  neuartige Speicherlösungen für solare Wärmespeicherung umgesetzt und auch im Bereich der Speicherung von Photovoltaikstrom neue Konzepte weiterentwickelt werden.

 

Am 2. Juli 2013 startete die TU Wien mit dem Projekt RIOSOLAR

an der B&I Academy in Neunkirchen!

Auch hier liegt der Schwerpunkt im Bereich Photovoltaik und Solarthermie. Es wird die technische Entwicklung beider Technologien untersucht und die energetische Rückzahlzeit berechnet. Das Projekt soll Aufschluss darüber geben, wie sich beide Technologien bis zum Jahr 2030 weiterentwickeln könnten.


Wiener StudentInnengruppe in Sachen „Active-Ageing“

Unterwegs  in der Pilotregion Schneebergland!

 

Unter der Leitung vom Regionalentwicklungsverband Industrieviertel-Projektmanagement startet im Schneebergland zurzeit ein grenzüberschreitendes Kooperationsprojekt mit der ungarischen Partnerregion Keszthely, das sich dem Thema „Active-Ageing“ widmet. Konkret sollen mit gezielten Strategien und Maßnahmen die Gemeinden, die Wirtschaft und auch die Gesellschaft in unserer Kleinregion darauf vorbereitet werden, dass die Themen Alterung, Geburtenrückgang sowie Abwanderung der jungen, erwerbstätigen Bevölkerung aus peripheren Gebieten auch auf uns zutreffen.

Nachdem eine StudentInnengruppe des Instituts für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien bei uns Mitte Mai 2013 eine erste Erhebung zum Thema „Lebensqualität und Altwerden im Schneebergland“ startet durften wir die jungen Leute auch in unserer Pilotregion persönlich willkommen heißen und ihnen unsere Region und deren Ziele vorstellen. Als Gustostückerl unserer wunderschönen Heimat zeigten wir ihnen unter anderem die „Himmelsterrasse“ auf der Hohen Wand – den Skywalk…ein gelungener Auftakt für ein hoffentlich ebenso erfolgreiches, weiteres Projekt in der Gemeinsamen Region Schneebergland!


Piestingtal eröffnet Radsaison 2013 mit Tchibo Top.Rad.Liga!

 

Im Piestingtal ließ man sich für die heurige Eröffnung der Radsaison am Biedermeiertal-Radweg einen spektakulären Auftakt einfallen.  Die offizielle Rad-Bundesliga Österreichs veranstaltete die Tchibo Top.Rad.Liga 2013 entlang der Gemeindegebiete von Bad Fischau-Brunn, Wöllersdorf, Markt Piesting, Dreistetten, Oberpiesting und Wopfing. Rund 200 Teilnehmer lieferten sich mit teils angsterregender Geschwindigkeit ein spannendes Duell.

Für die Zuschauer wurde nicht nur das Radrennen mit der österreichischen Radelite zu einem Highlight des sportlichen Jahres in der Region, sondern auch das abwechslungsreiche Rahmenprogramm samt Kletterbox, Torschusswand und Geschicklichkeitsparcours für Kinder. Mit perfektem Ausflugswetter und Versorgung durch die örtlichen Vereine und Betriebe mit Speis und Trank stand also einem schönen Sonntag nichts mehr im Wege!


Schneebergland bietet Erste Haus- und Sanierungsmesse in Schrattenbach!

 

4 Unternehmer aus dem Schneebergland – konkret aus Grünbach am Schneeberg und Schrattenbach – haben in Zusammenarbeit mit Energieberater Demuth, B&I-Energy und Raika Grünbach sowie mit Unterstützung der Klima- und Energiemodellregion NÖ Süd und der Gemeinsamen Region Schneebergland am    3. und 4. Mai 2013 jeweils von 10 – 17 Uhr ihre erste gemeinsame Haus- und Sanierungsmesse erfolgreich über die Bühne gebracht!

Bei perfektem Messe-Wetter folgten zahlreiche interessierte BesucherInnen dem Aufruf der regionalen Unternehmer zum Teichstadl nach Schrattenbach und planten mit ihnen gemeinsam den einen oder anderen Hausbau, -umbau oder –zubau anhand der vielen ausgestellten Gestaltungsmöglichkeiten.

Energietechnische sowie finanzielle Beratung gab´s ebenso gleich vor Ort! Zum Mitnehmen lagen natürlich auch die Branchenverzeichnisse aus dem Schneebergland auf – mit etlichen weiteren Tipps, wo es was in der Region gibt!


Schneebergland präsentiert sich beim Energietag der HTL Wiener Neustadt

 

Mitte April veranstaltete die HTL Wiener Neustadt wiederum ihren alljährlichen Energietag.

Auf Einladung von DI Gerald Stickler – Obmann der Energieplattform NÖ Süd/Schneebergland konnten die BesucherInnen neben Fachvorträgen und einem abwechslungsreichen Tagungsprogramm ihren Wissens-(Durst) auch beim Präsentationsstand der Gemeinsamen Region Schneebergland „löschen“. Ausgerüstet mit Säften der Familie Mohr-Sederl aus Zweiersdorf und Maisstangerl der Firma Moniletti aus Würflach konnte Kleinregionsmanagerin Martina Sanz zahlreiche Prospekte aus unserer schönen Region an den interessierten Mann bzw. die interessierte Frau bringen!


Kleinregion Schneebergland in guter Hand!

Die Mitglieder der Steuerungsgruppe Schneebergland haben gut lachen … das Schneebergland hat eine der drei besten Strategien bis 2015 vorgelegt und als besondere Anerkennung vom Land NÖ ein Preisgeld in der Höhe von € 13.000,-- zugesprochen bekommen, welches für Investitionen oder Beratungskosten während der nächsten 3 Jahre in Anspruch genommen werden kann!

Kleinregionen, die ein eigenes Kleinregionsmanagement beschäftigen, haben die Möglichkeit, beim Land NÖ um Personalförderung anzusuchen. Seit 1. Jänner 2013 bietet das Land NÖ diese Förderung in einer neuen Form an, welche stark auf eine qualitätsorientierte Weiterentwicklung der interkommunalen Zusammenarbeit in Niederösterreich abzielt. Dazu gehört unter anderem die Erarbeitung eines Strategieplans mit allen und für alle Mitgliedsgemeinden einer Kleinregion sowie die Teilnahme des Kleinregionsmanagements an einem Assessmentcenter sowie an laufenden Qualifizierungsmaßnahmen.

In einer ersten Einreichrunde bis 30.10.2012 hat sich – neben 15 anderen niederösterreichischen Kleinregionen - auch die Gemeinsame Region Schneebergland für eine derartige Förderung beworben. Als Grundlage für die Bewerbung diente eine eigens für die Region – mit Unterstützung von Wallenberger & Linhard Regionalberatung GmbH sowie dem Regionalmanagement NÖ, Büro Industrieviertel – erarbeitete Strategie samt Zielen, Maßnahmen und Indikatoren, welche drei ganz große Themenbereiche beinhaltet, welche im Förderzeitraum Jänner 2013 bis Dezember 2015 mit Hilfe der Kleinregionsmanagerin DI Martina Sanz erarbeitet bzw. umgesetzt werden sollen.


Faire Wochen 2013 in Schwerpunktregion Schneebergland gestartet

Von 15. April bis 15. Mai 2013 finden in allen 18 Gemeindegebieten der Gemeinsamen Region Schneebergland erstmals "Faire Veranstaltungen" statt!

Besuchen Sie die Homepage von Südwind NÖ Süd und erfahren Sie mehr über alle geplanten Aktivitäten!

http://www.suedwind-noesued.at


Die Karl May Festspiele Winzendorf starten ebenfalls in die neue Saison!

Von 2. bis 18. August 2013 wird Karl Mays spannendes Abenteuer "Der Ölprinz" auf dem Programm stehen.

Tickets sind ab sofort montags bis freitags in der Zeit von 9 - 13 Uhr erhältlich!

Telefonisch: 02638/20303

Per Mail: info@festspiele-winzendorf.at

Weitere Informationen unter http://www.festspiele-winzendorf.at


20 Jahre Festspiele Gutenstein - Kartenverkauf gestartet!

Die renommierten Sommerspiele kehren beim 20-Jahr-Jubiläum zu ihren Wurzeln zurück...die neue künstlerische Leiterin Isabella Gregor bringt 2013 Raimunds "Der Verschwender" zur Premiere!

Sichern Sie sich ab sofort die besten Karten!

Festspiele Gutenstein vom 18. Juli bis 11. August 2013

Theaterzelt am Festspielplatz

2770 Gutenstein

Telefonische Kartenreservierung unter 02634/72700

oder per Mail unter ticket@festspielegutenstein.at

Kartenpreise von € 25,-- bis € 49,--

Special: Kinder spielen für Kinder & Familie

Ein Gastspiel des Wiener Kindertheaters

19. Juli 2013 um 18 Uhr

Kartenpreise von € 9,-- bis € 17,--

http://festspielegutenstein.at


3 engagierte Bürger aus dem Schneebergland erhalten Verdienstzeichen                    von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll!

Am Dienstag, dem 26. Februar 2013 durften 3 engagierte Bürger der Gemeinsamen Region Schneebergland Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll im Landhaus St. Pölten aus einem besonderen Grund einen Besuch abstatten. Für ihr Engagement wurde ihnen das NÖ Verdienstzeichen verliehen!

Unter Beisein zahlreicher Bürgermeister und GemeindevertreterInnen sowie dem Kleinregionsmanagement der Gemeinsamen Region Schneebergland durften sich Herr Franz Helperstorfer von der Gemeinde Hohe Wand, Feuerwehrkommandant der FF Oed Johann Stix aus Waldegg sowie Helmut Schneeberger, Bäckermeister aus Pernitz im Ruhestand über ihre Auszeichnung freuen.

Als zusätzliche regionale Gaumenfreude erhielten sie von der regionalen Delegation auch noch einen "regionalen Geschenkkorb" aus dem Genussladen Schneebergland mit herzlichem Dank für ihren Einsatz für die Region überreicht.


Sind Sie mobil genug für einen Job? Wir suchen InterviewpartnerInnen!

Im Forschungsprojekt mobility4job wird in der Pilotregion Schneebergland untersucht, wie sich die Aufgabenverteilung in Familien und das Verkehrsangebot auf das Verhalten bzw. die Chancen im Erwerbsleben auswirken.

Sind Sie derzeit berufstätig, nehmen regelmäßige Versorgungspflichten wahr und wohnen im Schneebergland? Dann sind Sie unsere Zielgruppe!

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich 45-60 Minuten Zeit nehmen würden, um uns als Untersuchungsperson zur Verfügung zu stehen - oder sich sogar einen Halbtag lang begleiten lassen würden.

Die Tage, an denen das Projektteam direkt in unserer Region ist, sind:

Dienstag,      12.3.2013

Mittwoch,      13.3.2013

Mittwoch,      20.3.2013

Donnerstag,  21.3.2013

Dienstag,      09.4.2013

Bei Interesse bitte Herrn Patrick Posch unter 0650/72 39 132 bzw. posch@b-nk.at kontaktieren!

Nähere Infos unter www.regionale-mobilitaet.at!


mobility4job


Generationenwechsel im Kleinregionsbüro der Gemeinsamen Region Schneebergland!

Magdalena Schreiner, langjährige Mitarbeiterin im Kleinregionsmanagement der Gemeinsamen Region Schneebergland, hat mit Anfang Februar 2013 ihren wohlverdienten Ruhestand angetreten. Ihre Nachfolgerin ist keine Unbekannte für die Region - es handelt sich um die ebenfalls bereits seit über 10 Jahren im Regionalentwicklungsbereich tätige DI Martina Sanz aus Muggendorf.

Frau Sanz ist im Kleinregionsbüro der Gemeinsamen Region Schneebergland in Markt Piesting, Marktplatz 1 unter 0676/812 20 347 und per Mail unter region(at)schneebergland.com für Ihre Anliegen erreichbar!


Schneeberg-Wechselland Langlaufcup Jänner u. Februar 2013 

>Hier finden Sie nähere Details
Qualitätsbetriebe  SchneeberglandUnsere BotschafterKultur Schneebergland Regionsarchiv NÖ-Bildungsdatenbank Impressum Kontakt Tourismus Schneebergland Wirtschaft Schneebergland